News

LOKAL

Coronavirus 181: Nach Verdachtsfall gesamtes Pflegeheim getestet

14.04.2020
LHStv.in Prettner: Alle 164 Testungen verliefen negativ – Kärnten bleibt einziges Bundesland ohne Corona-Fall in einem Pflegeheim


Klagenfurt (LPD). Nachdem in einem Pflegeheim im Bezirk Villach-Land in der vergangenen Woche ein Corona-Verdachtsfall aufgetreten ist, wurden im Zuge der Sicherheitsmaßnahmen sämtliche 105 Heimbewohner sowie alle 59 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seitens der Behörden auf COVID-19 getestet. „Es hat sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. Wir sind froh, dass alle Personen negativ getestet wurden“, erklärt Gesundheitsreferentin LHStv. Beate Prettner. Der Betrieb des Pflegeheims kann somit ungehindert fortlaufen.

„Die frühzeitigen und rigorosen Schutzmaßnahmen für Pflegeheime habe ihre Wirkung gezeigt – sie gelten selbstverständlich weiterhin und werden sogar noch verschärft: So ist Kärnten das einzige Bundesland, bei dem alle Neuzugänge in Pflegeheimen vorab auf Corona getestet werden. Bisher sind wir in sämtlichen Pflegeheimen, was die Pflegeheimbewohner angeht, coronafrei“, zeigt sich Prettner erleichtert. Zudem wurde seitens des Landes eigene Pakete mit Schutzausrüstung für mögliche Notfälle in Pflegeheimen geschnürt. In den Kärntner Pflegeheimen gilt seit Wochen ein Besuchsverbot, Stockwerke werden von unterschiedlichen Teams betreut, strenge Richtlinien wurden sehr früh umgesetzt. Auch der Hygiene-Rahmenplan, der bereits 2018 erarbeitet wurde, bewähre sich nun und werde laufend auf seine Umsetzung kontrolliert, so Prettner.

Für Medienanfragen steht LPD-Leiter Gerd Kurath unter 0664 80536 10201 oder abt1.lpd@ktn.gv.at zur Verfügung.


Rückfragehinweis: Landespressedienst
Redaktion: Grabner/Rauber