News

LOKAL

Gustav Mahler Privatuniversität für Musik startet Betrieb

18.05.2020
LH Kaiser: Im Aufbau befindliche Uni hat Herausforderung gemeistert - Lehr-, Wissenschafts- und Forschungsbetrieb wiederaufgenommen


Klagenfurt (LPD). Mit heute, Montag, hat die Gustav Mahler Privatuniversität für Musik (GMPU) den eingeschränkten Lehr-, Wissenschafts- und Forschungsbetrieb wiederaufgenommen. Der Zutritt zum Konzerthaus ist für die Öffentlichkeit allerdings aus Präventionsgründen weiterhin nicht möglich. Lehrende und Studierende sowie die Beschäftigten der Universitätsverwaltungspersonal können das Gebäude unter Beachtung klarer Auflagen betreten. Der Schutz der Gesundheit steht dabei im Vordergrund.

„Das Wiederhochfahren ist, wie die vielen anderen Schritte in Richtung Normalität, ein wichtiges Signal an die Studierenden und an die gesamte Bevölkerung“, betonte Bildungsreferent LH Peter Kaiser im Rahmen eines Fototermins heute, Montag. Er sagte: „Die Maßnahmen die aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus getroffen werden mussten waren gerade für die junge und noch im Aufbau befindliche GMPU eine schwierige Herausforderung“. Gemeinsam habe man es aber auch durch diese sehr schwierige Zeit geschafft. Hier wie in vielen anderen Bereichen sei laut Kaiser der Zusammenhalt in den vergangenen Wochen deutlich spürbar gewesen. „Mein Dank gilt nicht nur den Lehrerinnen und Lehrern sondern auch den Studierenden. Eine Uni die es durch diese Krise geschafft hat, ist wohl auch für alle künftigen Herausforderungen bestens gerüstet“, ist der Bildungsreferent zuversichtlich.

Die derzeitige Übergangsphase koordiniert ein eigenes fünfköpfiges Präventionsteam an der GMPU. „Von der Normalität der Vor-Corona-Zeit sind wir, wie so vieles in Österreich, noch weit entfernt. Aber wir befinden uns jetzt in der Phase des geordneten Hochfahrens, in der es möglich sein wird, Übertritts- und Finalprüfungen, allfällige Einzelprüfungen sowie künstlerischen Einzelunterricht abzuwickeln“, erläutert Rektor Roland Streiner. „Wir haben zwei Prüfungszeiträume – Ende Juni bis Anfang Juli sowie Ende Juli – eingerichtet und können so die erforderlichen Prüfungen abhalten.“

Daneben wird die Standardunterrichtsmethode bis zum Semesterende das „Distance Learning“ bleiben. „Die Umstellung auf diverse Online-Formate erfolgte aufgrund der Corona-Maßnahmen quasi von heute auf morgen, und wir waren gezwungen unsere Praxis vollständig umzustellen. Das war für Studierende und Lehrende eine außerordentliche Herausforderung, in der wir alle viel Neues gelernt haben. Ich möchte mich für das gezeigte Engagement und die Geduld bedanken“, betonte Rektor Mag. Roland Streiner.
Bereits seit Ende April ermöglichte die GMPU ihren Studierenden erste Übe-Möglichkeiten. Diese konnten bereits Anfang Mai auf die Instrumente Orgel, Cembalo, Harfe und Klavier ausgedehnt werden, allerdings sind Gruppen und Ensembles davon noch immer nicht erfasst. „Wir tun unser Bestes, allerdings setzen die derzeitigen Bedingungen einen sehr engen Rahmen“, so Streiner.

Parallel dazu läuft noch bis zum 31. Mai die Bewerbungsfrist für die ordentlichen Studien und die außerordentlichen Lehrgänge an der Gustav Mahler Privatuniversität für die Bachelor- und Masterstudiengängen in den Studienrichtungen Instrumental- und Gesangspädagogik“ und „Musikalische Aufführungskunst“. Interessierte können sich unter https://gmpu-bewerbung.academyfive.net/ für ordentliche Studien anmelden.

Zusätzlich bietet die Gustav Mahler Privatuniversität auch drei außeruniversitäre Lehrgänge an: Zwei vierjährige Lehrgänge "Chorleitung" und "Kirchenmusik" sowie einen zweijährigen Lehrgang "Elementare Musikpädagogik". Lehrgänge dienen der Vorbereitung auf Studien oder der beruflichen Weiterbildung. Die Bewerbung für außeruniversitäre Lehrgänge erfolgt unter https://gmpu-bewerbung.academyfive.net/onlinebewerbung-lehrgaenge.php.

Trotz aller Widrigkeiten wurde diese Woche die „Festschrift zur Eröffnung der Gustav Mahler Privatuniveristät für Musik“ veröffentlicht. Die anlässlich des Festaktes am 22. November 2019 gehaltenen Ansprachen von Landeshauptmann und Universitätsratsvorsitzenden Peter Kaiser, Bundespräsidenten Alexander Van Der Bellen, Rektor Roland Streiner, Wilhelm Brandstätter sowie Rektorin Ulrike Sych (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien – mdw) können nunmehr auf der Homepage der Universität eingesehen werden. Die Kompositionen der GMPU-Professoren Stephan Kühne, Thomas Modrej und Mag. Jakob Gruchmann-Bernau runden gemeinsam mit der GMPU-Fanfare (ein Geschenk der mdw, komponiert von Mathias Johannes Schmidhammer) sowie zwei weiteren Musikstücken die Publikation (https://gmpu.ac.at/universitaet/festschrift) ab.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Maier/Stirn
Fotohinweis: LPD Kärnten/Krainz