News

LOKAL

Regenbogenparade für Vielfalt und Toleranz

27.06.2020
LH Kaiser bei PRIDE 2020 in Klagenfurt – Eintreten für Menschenrechte eine der wichtigsten Aufgaben einer zivilen Gesellschaft


Klagenfurt (LPD). Zum insgesamt fünften Mal zog heute, Samstag, die Regenbogenparade PRIDE durch die Klagenfurter Innenstadt. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage wurde in diesem Jahr auf Fahrrädern für Vielfalt, Toleranz und ein solidarisches Miteinander demonstriert.

Bei der Kundgebung am Neuen Platz sagte Landeshauptmann Peter Kaiser, die Einhaltung und das Eintreten für Menschenrechte sei eine der wichtigsten Aufgaben einer zivilen Gesellschaft. „Jede und jeder von euch, die hier heute teilnimmt, unterstützt die Menschenrechtsbewegung mit ihrem und seinem persönlichen Einsatz. Ein herzliches Dankeschön dafür an euch und an die Veranstalterinnen und Veranstalter“, so Kaiser. „Solange nicht die wirkliche Gleichberechtigung gewährleistet ist, solange werden für diese Gleichberechtigung eintreten. Liebe kennt keine Grenzen“, schloss der Landeshauptmann.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber
Fotohinweis: LPD Kärnten/Wajand