News

LOKAL

Großes Ehrenzeichen für Schönegger und Dörflinger

03.07.2020
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig, LR Fellner und LR Gruber bei der Ehrenzeichen-Übergabe an Hans Schönegger, Geschäftsführer BABEG und an Erich Dörflinger, Geschäftsführer Flex Althofen – Kaiser: Ehrenzeichen als Respekt für Lebenswerk beider Personen


Klagenfurt (LPD). Das Große Ehrenzeichen des Landes erhielten gestern, Donnerstag, der Geschäftsführer der BABEG, Hans Schönegger und der Geschäftsführer von Flex Althofen, Erich Dörflinger für ihre Verdienste am Land Kärnten, an der Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und ihr ständiges Bestreben, Kärnten weiter zu entwickeln und vorwärts zu bringen.
„Mit der Anwesenheit von vier Regierungsmitgliedern, von Landtagspräsident Reinhart Rohr und den beiden Landesamtsdirektoren Dieter Platzer und Markus Matschek wollen wir die Besonderheit der Ehrung und den Respekt gegenüber dem Lebenswerk von Hans Schönegger und Erich Dörflinger unterstreichen. Beide haben Kärnten in ihrem beruflichen Tun vorwärtsgebracht“, sagte Kaiser am Beginn des feierlichen Aktes im Spiegelsaal der Landesregierung.

Die Laudatio für Hans Schönegger, der seit Jahrzehnten in diversen Landesgesellschaften tätig war und ist, hielt LHStv.in Gaby Schaunig. „Hans Schönegger hat Kärnten geprägt, Spuren in den Landesgesellschaften hinterlassen und mit ihm gemeinsam ist es uns gelungen, Kärnten im Zuge der Hypo-Heta-Krise vor der Insolvenz zu retten“, betonte Schaunig. Ebenso habe Schönegger die technische und digitale Entwicklung des Landes vorangetrieben. „Ich möchte im Namen des Landes meinen Dank für alles was du, lieber Hans, für dieses Land getan hast, aussprechen und bitte, lass den Kontakt nicht abreißen“, so Schaunig an Schönegger gerichtet, der demnächst in den Ruhestand treten wird.

LH Kaiser laudatierte für Erich Dörflinger und verwies auf dessen Beharrlichkeit, sein enormes Gefühl für die Mitarbeiter im Betrieb sowie auf den Weg von unten nach oben, den Dörflinger in seinem Leben gegangen ist. „Erich Dörflinger hat Landesgeschichte geschrieben, auch im internationalen Kontext gesehen. Er hat bewiesen, was man mit Beharrlichkeit erreichen kann und ist sich in seinem Tun der Verantwortung gegenüber der nächsten Generation immer bewusst“, so Kaiser. Die besondere Art, das Unternehmen zu führen, sei bei den Betriebsbesuchen sofort merkbar. „Erich Dörflinger sorgt mit Fürsorge und Respekt für ein besonderes Betriebsklima, aber auch mit den entsprechenden Rahmenbedingungen wie der Gesundheitsvorsorge im Betrieb, der Kinderbetreuung oder der Lehrlingsausbildung“, erklärte Kaiser. Als Landeshauptmann sei er stolz, ihm, Erich Dörflinger, das Ehrenzeichen überreichen zu können.

Schönegger, aufgewachsen als Osttiroler Bergbauernkind, bedankte sich für die Auszeichnung des Landes und betonte, dass es, geschuldet seiner Herkunft, von Jugend an sein Wunsch gewesen war, beruflich etwas zu tun, das Arbeitsplätze schafft. Auch Dörflinger schätzte die Auszeichnung des Landes und sagte, dass bei allem, was er beruflich leiste, die Menschlichkeit im Vordergrund stehen müsse und die Ausbildung der Jugend absolute Priorität habe.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LHStv.in Schaunig
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: LPD Kärnten/Fritzpress