News

LOKAL

Spatenstich für innovatives Mehrzweckhaus am Hühnersberg

08.07.2020
LR Fellner: Land unterstützt das Projekt der Gemeinde Lendorf mit insgesamt 325.000 Euro aus Bedarfszuweisungsmitteln außer Rahmen (BZ a.R.) - Kombination aus Feuerwehr- und Mehrzweckgebäude ist richtungsweisend


Klagenfurt (LPD). Die Freiwillige Feuerwehr, Vereine, Nachbarschaften, Genossenschaften, Jugendliche: Sie alle werden künftig Platz im neuen Mehrzweckhaus am Hühnersberg finden. Das „alte“ Gebäude wird als Lagerfläche genutzt, die Obstpresse und der Kühlraum bleiben bestehen.

Gemeinde- und Feuerwehrreferent Landesrat Daniel Fellner, der sich, gestern, Dienstag, zum Spatenstich eingefunden hatte: „Nach einer langen und intensiven Planungsphase, hat man nun eine nachhaltige Lösung, die sich perfekt in die Landschaft integriert, gefunden. Gemeinsam mit dem alten Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr, das im Zuge der Bauarbeiten saniert wird, bildet das neue Mehrzweckhaus ein zentral gelegenes Einsatz- und Infrastrukturzentrum am Berg. Ein zukunftsweisendes, architektonisch anspruchsvolles Projekt, das gleichzeitig der Sicherheit wie der Unterhaltung dient, und das ich gerne unterstütze“.

Lendorfs Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger: „Die Errichtung des neuen Mehrzweckhauses ist auch ein wichtiger Impuls, um den ländlichen Raum zu stärken, ihn attraktiver zu machen und der Abwanderung entgegenzuwirken. Wir müssen jungen Menschen Anreize bieten, um hier zu bleiben. Ein genau solcher ist das neue Mehrzweckhaus, in dem Gemeinschaft und Zusammenhalt des Dorfes gelebt werden können. Darüber hinaus freue ich mich besonders, dass unsere Florianijünger, die mit ihrem Engagement unverzichtbare Stützpfeiler unseres Dorflebens sind, neue moderne wie funktionelle Räumlichkeiten bekommen. Nur mit der Unterstützung von Landesrat Daniel Fellner und der LAG-Nockregion, die zusätzliche Euro 150.000 Euro aus EU-Leadermitteln zur Verfügung stellt, kann dieses so wichtige Projekt für uns umgesetzt werden“.

Die Gesamtkosten für das neue Mehrzweckhaus belaufen sich auf gut eine Million Euro. Das Land Kärnten fördert das Projekt mit 325.000 Euro an BZ a.R. Die Fertigstellung ist für nächstes Jahr geplant.


Rückfragehinweis: LR Daniel Fellner
Redaktion: Fischer/StirnKlagenfurt (LPD).

Fotohinweis: Büro LR Fellner/Novak