News

LOKAL

Coronavirus 315: Vier Neuinfektionen in Kärnten

10.07.2020
Im Zuge des Contact Tracings zu einer erkrankten Klagenfurterin wurden vier weitere Infektionen gemeldet – Drei Personen sind aus Klagenfurt, eine aus dem Bezirk Klagenfurt Land – Im Bezirk Völkermarkt werden 37 Verdachtsfälle getestet


Klagenfurt (LPD). In Kärnten gibt es seit heute, Freitag, vier weitere Infektionen mit dem Coronavirus. Der gestern, Donnerstag, bekannt gewordene Fall einer infizierten Frau aus Klagenfurt, sie befindet sich in häuslicher Absonderung, führte nach dem Contact Tracing zu den Neuerkrankten. Alle Kontaktpersonen der Kategorie 1 zu ihr werden nun auf eine Infektion getestet. Dazu gehören auch jene zwei Erwachsenen und 35 Schüler aus einer Schule im Bezirk Völkermarkt. Die Ergebnisse werden in den nächsten Tagen vorliegen. Sollten Tests negativ ausfallen, bleibt die angeordnete Quarantäne (bis 16. 7.) dennoch aufrecht.

Von den vier bereits positiv Getesteten stammen drei Personen aus Klagenfurt, eine aus dem Bezirk Klagenfurt Land. Alle vier Betroffenen befinden sich in häuslicher Absonderung. Das Contact Tracing läuft nun auch in diesen Fällen.


Rückfragehinweis: Landespressedienst Kärnten, Gerd Kurath
Redaktion: Susanne Stirn

Fotohinweis: Shutterstock