News

LOKAL

Coronavirus 320: Eine Neuinfektion in Klagenfurt

11.07.2020
Weiterer Fall einer Coronavirusinfektion – Alle Kontaktpersonen der Kategorie 1 mit aufrechtem Quarantänebescheid zu am Donnerstag gemeldeter Erkrankter werden getestet


Klagenfurt (LPD). Aufgrund vermehrter Anfragen stellen wir noch einmal klar, dass, entgegen der bislang üblichen Teststrategie, im Fall der am Donnerstag gemeldeten Infizierten aus Klagenfurt, alle Kontaktpersonen der Kategorie 1 mit aufrechtem Quarantänebescheid getestet werden. Bislang war dies eine Einzelfall-Entscheidung die vom zuständigen Amtsarzt getroffen wurde. Die betreffenden Personen sollen sich, um die Telefonleitungen freizuhalten, nicht aktiv bei der Behörde melden. Sie werden bezüglich der anstehenden Testungen von der Behörde kontaktiert.

Die Teststrategie bei Kontaktpersonen der Kategorie 1 wird derzeit unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Evidenz bundesweit einheitlich überarbeitet.

In Kärnten gibt es aktuell 18 Infizierte. Heute, Samstag, nachmittag wurde ein weiterer Fall gemeldet. Es handelt sich um eine Frau aus Klagenfurt.


Rückfragehinweis: Landespressedienst Kärnten, Gerd Kurath
Redaktion: Susanne Stirn

Fotohinweis: Shutterstock