News

LOKAL

Mure bedrohte Familienhäuser und Wirtschaftsgebäude in Berg im Drautal

25.07.2020
LR Fellner: Dank Hochwasserschutz konnten Familien und Anwohner geschützt werden


Klagenfurt (LPD). Eine rund 30.000 Kubikmeter große Geröll- und Schlammlawine infolge eines Starkregens bedrohte diese Woche zahlreiche Familien- und Wohnhäuser sowie Wirtschaftsgebäude und öffentliche Objekte in Berg im Drautal. „Dank des dort errichteten Hochwasserschutzes samt Wildbachverbau konnten die bedrohlichen Massen aber zurückgehalten und Schlimmeres verhindert werden“, zeigt sich Katastrophenschutzreferent Landesrat Daniel Fellner erleichtert. „Ich bin froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist!“

Mittlerweile wurde mit den Aufräumarbeiten bereits begonnen. Die Kosten dafür dürften sich auf 100.000 bis 150.000 Euro belaufen. Der Murbrecher mit Geschieberückhaltesperre im Bergerbach wurde um 1,7 Millionen Euro – finanziert ua von Land und Bund - errichtet.



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner
Redaktion: Schäfermeier/Stirn
Fotohinweis: WLV