News

LOKAL

80 neue Wohnungen für Landskron und Moosburg

26.07.2020
LHStv.in Schaunig bringt Ansuchen für geförderte Wohnungen ein – Niedrige Mieten, hoher Standard, gute Lage – Gesamtinvestition knapp 16 Millionen Euro


Klagenfurt (LPD). Zwei gemeinnützige Wohnbauprojekte stehen auf der Tagesordnung der kommenden Regierungssitzung. In Landskron bei Villach errichtet die Bauvereinigung „Meine Heimat“ auf den ehemaligen Neher-Gründen insgesamt 117 Wohnungen. Zur Beschlussfassung kommt am kommenden Dienstag das Förderansuchen für die zweite Baustufe mit 72 Wohnungen und Baukosten von 12,5 Millionen Euro. In Moosburg entstehen in Ortskernnähe um 3,35 Millionen Euro 18 topmoderne Wohnungen des Kärntner Siedlungswerks.

„Mit dem geförderten, gemeinnützigen Wohnbau stellen wir sicher, dass den Kärntnerinnen und Kärntnern leistbare und hochwertige Wohnungen zur Verfügung stehen. Dank dem Wohnbauprogramm und dem Mietensenkungsprogramm des Landes weist Kärnten im Österreichvergleich die niedrigsten Mieten auf“, erklärt Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig. Neben dem verstärkten Fokus auf Sanierung bestehender Strukturen wird auch der Neubau dort, wo Nachfrage besteht, weiterhin eine bedeutende Rolle spielen.

Die Wohnungen in Moosburg sind zwischen 60 und 90 Quadratmeter groß, behindertengerecht adaptierbar und haben große Balkone mit Blick auf das Schloss Moosburg. Alle Räume sind mit Fußbodenheizung ausgestattet. Die Wohnungen in Landskron sind zwischen 55 und 78 Quadratmeter groß, verfügen über Tiefgaragenplätze und großzügige Balkone bzw. Gärten und sind ans Fernwärmenetz angeschlossen.


Rückfragenhinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Stirn

Fotohinweis: Shutterstock