Presseaussendungen

LOKAL

1920/2020: Festveranstaltungsreigen zum 10. Oktober beginnt in Klagenfurt

08.10.2020
Gedenken, ehren und würdigen, mit Blick in die Zukunft – Festveranstaltungen zum 100jährigen Jubiläum der Volksabstimmung beginnen nach Kranzniederlegungen in den Regionen heute in der Stadt Klagenfurt und der Arbeiterkammer Kärnten – LH Kaiser: Wir gedenken und denken daran, nächsten Generationen eine Zukunft zu geben


Klagenfurt (LPD). Drei Tage lang wird Kärnten jener Generation, der Entscheidungsträger, Soldaten und unserer Ur- und Ururgroßeltern gedenken, ihr mutiges Handeln würdigen und ihre demokratiepolitisch historische Entscheidung in zahlreichen Veranstaltungen ehren. „Vor 100 Jahren fand in Kärnten ein beispielloser Akt der Demokratie, des Mutes und der Selbstbestimmung statt, die wir nun, an diesem Wochenende in Kärnten feiern“, betont Landeshauptmann Peter Kaiser. Das Land Kärnten trotzt damit Corona, hat überall penible Sicherheitskonzepte entwickelt, sodass ein gemeinsames Feiern unter Berücksichtigung strenger Coronaauflagen und mit beschränkten Besucherzahlen möglich ist.


Den Auftakt des Veranstaltungsreigens konnte die Stadt Klagenfurt für sich in Anspruch nehmen mit „Singen und feiern um den Lindwurm“, heute, Donnerstag, am Neuen Platz der Landeshauptstadt. Chöre, Kapellen, Traditionsverbände, Schulkinder, Stadtpolitiker, Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Landeshauptmann Peter Kaiser und Historiker Wilhelm Wadl, der die Festansprache hielt, gestalteten diese musikalische 10. Oktoberfeier unter großen Sicherheitsauflagen für die Zuhörer.


Landeshauptmann Peter Kaiser, der auch Landtagspräsidenten Reinhart Rohr begrüßen konnte, sagte: „100 Jahre Kärntner Volksabstimmung und die Feiern dazu sind eine Reise in unsere identitätsbildende Vergangenheit, verbunden sind die Festakte mit dem Gedenken an die gefallenen Soldaten und an die damalige Kärntner Politik. Sie hat mit Verhandlungsgeschick und Durchhaltevermögen diese Chance herbeigeführt!“ Viele Menschen hätten damals laut Kaiser an die junge Republik Österreich geglaubt und haben ihr vertraut. „Rückblickend reden wir nicht über Siege oder Niederlagen. Heute denken wir daran, jungen Menschen eine Zukunft zu geben, unseren Kindern, unseren Enkelkindern, indem wir das Miteinander sehen, das Verbindende suchen.


Kärnten entwickelt sich positiv, das ist die beste Basis für eine gedeihliche Zukunft. Dafür lohnt es sich täglich in Gemeinsamkeit zu arbeiten“, richtete Kaiser den Blick in die Zukunft.

„Mir ist es ein persönliches Anliegen, dass wir in einem würdigen Rahmen trotz Covid-19 der historischen Ereignisse von 1920 gedenken. Das sind wir diesem geschichtsträchtigen Datum und den Menschen, die unter Einsatz ihres Lebens die Freiheit und Einheit unserer Heimat gesichert haben, schuldig“, sagte Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz in ihrer Rede, nachdem sie einen Einblick in die Geschichte vor 100 Jahren gab. Es sei heute unser Auftrag den Dialog über alle Grenzen hinweg in Europa aufrecht zu erhalten. „Dieses Fest ist eines des friedlichen Miteinanders und gedenken wir jener, die für unseren Frieden vor 100 Jahren ihr Leben gelassen haben“, so Mathiaschitz, die allen dankte, die das Fest unter den Coronaauflagen möglich gemacht haben.


Teilgenommen und musikalisch gestaltet haben die Feier die Stadtkapelle Klagenfurt, die Vokalsolisten Kärnten, die Zwetti Buam, die Singakademie Carinthia, das Oktet Suha, die Kärntner aus Maria Wörth sowie zahlreiche Kinder. Ihren Schluss fand die Veranstaltung im Kärntner Heimatlied, musikalisch begleitet von der Stadtkapelle Klagenfurt.
Zum Festakt „1920/2030: Zusammen. Arbeiten. Skupaj. Delamo.“ lud die Arbeiterkammer Kärnten – ebenfalls unter Berücksichtigung strenger Coronaregeln – in den Konferenzsaal der AK in Klagenfurt.
Unter dem Motto „Tradition trifft Moderne“ hielten Landeshauptmann Peter Kaiser, AK-Präsident Günther Goach und Historiker Helmut Konrad ihre Festansprachen.

Kaiser spannte einen Bogen vom historischen Akt der Selbstbestimmung 1920 über die fürchterliche NS-Zeit, die auch viel Leid über die slowenische Volksgruppe brachte, über die Entwicklungen der Volksgruppenfrage bis hin zur Ortstafellösung und vor allem zur gemeinsamen Zukunft ein. „Die Haltung der Politik damals, an einem Strang zu ziehen, einhellig für das Heimatland, für ein unteilbares Kärnten einzutreten, egal welche unterschiedlichen Positionen ethnischer, wirtschaftlicher oder politischer Art, hat diesen Akt der Selbstbestimmung, die Volksabstimmung damals möglich gemacht“, erinnerte Kaiser. Der Landeshauptmann erinnerte aber auch an die Zeit, in der in Kärnten Ortstafeln versetzt worden sind, in der „das Gesetz ausgelacht wurde, um politisch bei Wahlen zu punkten!“
„Daher war gerade unter einem Freiheitlichen Landeshauptmann in Verbindung mit einer verständnisvollen Bundespolitik und trotz nicht ausgesöhnter Verwundungen dieser Ortstafelkompromiss so wichtig für die Zukunft des Landes“, fasste Kaiser zusammen.

Kaiser formulierte einen klaren Auftrag für die Zukunft: „Es ist töricht, zu glauben, dass eine Sprache etwas Negatives ist. Es ist töricht zu glauben, Trennendes bringt uns weiter und es ist taktisch nicht klug, überbordenden Forderungen zu stellen. Daher: gehen wir miteinander, gehen wir aufeinander zu, diskutieren wir gegensätzliche Positionen mit Vernunft, aber gehen wir in eine gemeinsame Zukunft!“

Der Festakt anlässlich 100 Jahre Volksabstimmung ist der Abschluss einer Veranstaltungsreihe, die die Kärntner Volksabstimmung als
verbindendes Element der hier lebenden Menschen, ihrer Kultur und ihrer Identität sichtbar machen möchte.
Mit einem Jugendpreis, einer Ausstellung und einem internationalen Symposium haben die Organisatoren im Jubiläumsjahr mehrere Schwerpunkte gesetzt.


Rückfragenhinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: Landespressedienst/Peter Just, Stadt Klagenfurt


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.