Presseaussendungen

POLITIK

Gehaltsverhandlungen: Kärnten zieht mit Bund gleich und drei Jahre voraus

26.11.2020
LH Kaiser, LHStv.in Prettner, LHStv.in Schaunig, LR Gruber, GÖD-Vorsitzender Sandrieser: Übernahme der Bundesregelung für die nächsten drei Jahre in herausfordernden finanziellen Zeiten ist für Kärnten Ausdruck der Wertschätzung für die Arbeit von über 11.000 Landes- und Spitalsbediensteten


Klagenfurt (LPD). Die Gehälter von Beamtinnen und Beamten, Vertragsbediensteten und Bediensteten der Krankenanstaltenbetriebsgesellschaft (KABEG) in Kärnten werden mit Wirksamkeit 1. Jänner für die Jahre 2021, 2022 und 2023 um jeweils 1,45 Prozent erhöht. Damit spricht das Land Kärnten für seine rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landesdienst und rund 7.400 in den KABEG-Spitälern und den konfessionellen Krankenhäusern seine Wertschätzung aus und übernimmt die von Bundesseite für Bundesbedienstete getroffene Regelung für das kommende Jahr 1:1.

Der finanzielle Aufwand für das Land 2021 beträgt 3,4 Millionen Euro (plus 950.000 Euro für die Ruhe- und Versorgungsgenüsse), jener für die KABEG 7,3 Millionen Euro. Das geben Personalreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner, Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig, LR Martin Gruber und der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), Stefan Sandrieser, heute, Donnerstag, bekannt. In der Sitzung wurde auch ein „Coronabonus“ mit einem Volumen von drei Millionen Euro für die Bediensteten der Krankenanstalten und 300.000 Euro für den Bereich der Landesbediensteten vereinbart.

„Mit der Covid-19-Pandemie erleben wir gerade die herausforderndste menschliche Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Wir wissen, was wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl im Landesverwaltungsdienst als auch in der KABEG zu verdanken haben. Daher war und ist es uns auch wichtig, ihnen mit diesem für das Landesbudget zweifellos herausfordernden, weitblickenden Gehaltsabschluss für die kommenden drei Jahre auch ein Zeichen der Wertschätzung und der Dankbarkeit seitens der Politik zum Ausdruck zu bringen“, betont Kaiser.

Für Prettner zeigen der Gehaltsabschluss auf drei Jahre und die Corona-Prämie, „wie vorbildlich alle Verhandlungsteilnehmer mit Verantwortung umgegangen sind: Wir haben ein wirklich wertschätzendes Lösungspaket geschnürt.“ Zudem gebe die Einigung auf drei Jahre der Politik „die notwendige Planbarkeit“, so Prettner. „Inklusive Corona-Zulage ist das Verhandlungsergebnis ambitioniert, aber jedenfalls notwendig“, ist sie überzeugt. „Die Coronaprämie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KABEG und der konfessionellen Krankenhäuser wird sich auf drei Millionen Euro belaufen. Sie ist ein Ausdruck unseres Respekts für die hervorragende Arbeit in dieser so belastenden Zeit.“

„Der Abschluss über drei Jahre bedeutet sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch für die Budgeterstellung Planungssicherheit“, erklärt Finanzreferentin Schaunig. Dass es so schnell zu einem Abschluss gekommen ist, sei ein deutliches Zeichen dafür, dass Dienstgeber- und Dienstnehmerseite in dieser herausfordernden Zeit an einem Strang ziehen. „Die Bewältigung der Covid-Krise wird uns noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Dem trägt diese vorausschauende Regelung Rechnung“, so Schaunig.

Landesrat Gruber, der an den Verhandlungen persönlich teilnahm, trägt das koalitionär abgestimmte Verhandlungsergebnis, den Abschluss des Bundes auch für Kärnten zu übernehmen, vollinhaltlich mit. „Der zusätzlich Leistungs-Bonus für jene, die heuere angesichts der Pandemie besondere Leistung erbracht haben, soll Zeichen der Wertschätzung für die gerade heuer herausfordernde Arbeit sein“, bekräftigt Gruber vor allem in Hinblick auf den Bereich der Krankenanstalten, Gesundheits- und Bezirksverwaltungsbehörden.

„Mit diesem Abschluss ist eine finanzielle Planungssicherheit für beide Seiten gegeben. Zusätzlich werden durch den Coronabonus die enormen Leistungen der Kollegenschaft in der Landesverwaltung und in den Krankenanstalten im Zusammenhang mit der Pandemie gewürdigt“, zeigt sich GÖD-Vorsitzender Sandrieser zufrieden.

Konkret werden die Bezüge für den Bereich der Hoheits- und Wirtschaftsverwaltung sowie der Kärntner Landeskrankenanstalten für das Jahr 2021 analog der Bundesregelung übernommen. Für den Bezug der Ruhe und Versorgungsgenüsse gilt folgende Regelung: Einkommen bis 1.000 Euro werden monatlich um 3,5 Prozent erhöht; bei Einkommen über 1.000 Euro bis zu 1.400 Euro gibt es monatlich 3,5 bis 1,5 Prozent linear absinkend mehr; bei über 1.40o Euro bis zu 2.333 Euro sind es monatlich 1,5 Prozent; Einkommen über 2.333 Euro monatlich werden um einen Fixbetrag von 35 Euro erhöht.

An der Verhandlung nahmen auf Seite der Gewerkschaft noch Ronald Rabitsch, Michael Krall und Gernot Nischelwitzer teil.



Rückfragehinweis: Büros Regierungsmitglieder
Redaktion: Germann/Wedenigg/Böhm


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.