Presseaussendungen

LOKAL

Coronavirus 635: ILV Kärnten hoch effizient bei Virus-Mutanten-Suche

30.01.2021
Institut für Lebensmittelsicherheit rüstet um, um Virus-Mutanten rasch zu eruieren – LHStv.in Prettner bestätigt Änderung der Abläufe – Ergebnisse nach Mutanten-Tests liegen nach 3 Tagen vor – andere Labore brauchen länger


Klagenfurt (LPD). Im Institut für Lebensmittelsicherheit, Veterinärmedizin und Umwelt des Landes Kärnten werden seit März 2020 Verdachtsfall-Proben auf das SARS-CoV-2 untersucht. Auf das Auftauchen von sogenannten „Variants of Concern“ (VOC), also Viruslinien mit deutlich höherem Gefahrenpotential, hat das ILV Kärnten umgehend reagiert. Es wurde bereits letzte Woche eine Methode in der Routine etabliert, die eine Bestätigung solcher Varianten innerhalb von 3 Tagen zulässt. Üblicherweise dauert die Bestätigung in anderen Laboren im Moment noch mehrere Wochen.

„Wir sind gerüstet, sollten gefährliche Virusvarianten aus Großbritannien, Südafrika oder Brasilien auch hier in Kärnten auftauchen. Somit sind wir in der Analyse der Tests in Kärnten eigenständig und mit 3 Tagen Zeit bis zum Ergebnis auch sehr schnell“, bestätigt LHStv.in Beate Prettner. Das ILV habe sich laut Prettner als verlässlicher Partner in dieser Pandemie erwiesen. „Somit bleiben die meisten Tests im Land und können hier ausgewertet werden. Natürlich war es im Herbst, als die Infektionszahlen explodiert sind, eine enorme Herausforderung. Die ILV leistet hervorragende Arbeit“, sagt die Gesundheitsreferentin.

Das Auftauchen von neuen Virus-Varianten (B.1.1.7, B.1.351), welche eine wesentlich höhere Übertragbarkeit aufweisen, verlangt eine Änderung der eingespielten Abläufe. „Es ist absolut erforderlich, die neuen Varianten so schnell wie möglich zu erkennen, damit Cluster aufgespürt und sofort behördliche Maßnahmen gesetzt werden können. Denn nachwievor ist es der Faktor Zeit, der bei den Absonderungen die wichtigste Rolle spielt. Und erst recht, wenn es sich bei der Infektion um eine Virus-Mutation handelt, die um ein Vielfaches ansteckender ist“, schildert Prettner die neue Situation. Aufgrund dessen wurde im ILV Kärnten eine Screening-Methode auf Mutationen im Spike-Gen des Virus etabliert. Die darauffolgende Bestätigung dauert in etwa nur 2-3 Tage, sodass das Endergebnis innerhalb dieser Zeitspanne bereits feststeht.

Seit Beginn der Pandemie wurde im ILV Kärnten auf zeitnahe Probenuntersuchung und Ergebnisübermittlung Wert gelegt. Die Untersuchung mittels PCR wird seit 26. März 2020 durchgeführt. Bis zu 600 Proben und mehr pro Tag wurden und werden dabei untersucht. Die Untersuchung konnte in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach Probenahme abgeschlossen werden.

Im ersten Screening-Schritt bei Virusmutationen werden sogenannte „SNiPs“ nachgewiesen. Das sind Punktmutationen in der Erbsubstanz des Virus. „Dieses Screening lässt jedoch keinen Rückschluss auf die genaue Viruslinie zu. Im positiven Fall besteht der Verdacht auf eine der neuen Varianten. Im negativen Fall handelt es sich um eine „normale“ Virusvariante“, konkretisiert der ILV Direktor Gunther Vogl. Eine Bestätigung, um welche Virusvariante es sich handelt, wird österreichweit im Moment nur mit Ganz-Genom-Sequenzierungen oder mit Sequenzierungen des ganzen S-Gens durchgeführt. Dies ist jedoch zeit- und kostenintensiv.

Im ILV Kärnten werden mittels PCR nur jene Genbereiche untersucht, die bereits eine Identifizierung der Varianten zulassen. Somit ist das Verfahren reduziert und schneller durchführbar. Die Sequenzierung dieser PCR Produkte erfolgt bei einem privaten Unternehmen, welches am Tag des Einlangens der Proben bereits die Sequenzen liefert. Die Auswertung der Rohdaten erfolgt dann wieder im ILV Kärnten. „Damit wird eine extreme Effizienzsteigerung erreicht und am Ende ein behördlich verwertbares und für Maßnahmensetzungen geeignetes Ergebnis produziert. Die grundlegende Methodik lässt sich auf beliebige Varianten abändern und ist somit auch zukunftstauglich, sollten neue Virusvarianten auftauchen“, hält Prettner fest.


Zum Beitrag auf kärnten.tv: https://kaernten.tv/shows/614



Rückfragenhinweis: Landespressedienst, Gerd Kurath, 0664 80536 10201
Redaktion: Grabner/Robitsch


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.