Presseaussendungen


Devise sozialökologische Wohntraumsicherung: Die Jahresbilanz der Kärntner Wohnbauförderung

16.02.2021
LHStv.in Schaunig, Wohnbauförderungsbeiratsvorsitzender Seiser: Kärntner Wohnbauförderung konzentriert sich auf sozial-ökologische Zukunftsförderungen – Gemeinnütziger Wohnbau sichert leistbares Wohnen – Sanierungsanreize ermöglichen sinnstiftende Arbeit


Klagenfurt (LPD). Zwischen Rückblick und Ausblick bewegte sich die Präsentation der Kärntner Wohnbauförderung heute, Dienstag, in der Pressekonferenz zu den Richtlinienänderungen 2021. „Höhere Förderungen, günstigere Förderungskredite, Aktualisierung und Attraktivierung der klimarelevanten Boni, die den aktuellsten energetischen Anforderungen entsprechen oder verbesserte Servicierung der Antragstellenden: Unser Ziel ist es, das Grundbedürfnis ‚leistbares, klimafreundliches Wohnen‘ langfristig sicherzustellen und leicht zugänglich zu machen“, betonten Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig, Wohnbauförderungsbeiratsvorsitzender Herwig Seiser und Abteilungsleiterin Angelika Fritzl.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei am Zugang zu Barrierefreiheit, Leistbarkeit und Klimaschutz. Leistbares Wohnen als Grundbedürfnis lässt sich durch den gemeinnützigen Wohnbau besonders nachhaltig langfristig gewährleisten. „Als Mietpreisbremse funktioniert der gemeinnützige Wohnbau, der in Kärnten – dank engagierter Wohnbaugesellschaften – modernste Qualitätsstandards, Klimaschutz und Leistbarkeit sicherstellt, hervorragend. Von günstigen Kleinstwohnungen, die mit kompakter, guter Raumaufteilung punkten, bis hin zu Möglichkeiten der Wohnraumanpassung, beispielsweise von zwei auf vier Zimmer, jeweils eingebettet in Freiflächen-, Wohn- und Sozialraumkonzepte, liegt unser Fokus auf sozial-ökologischer Verträglichkeit und Barrierefreiheit“, so Wohnbaureferentin Schaunig.

Für Wohnbauförderungsbeiratsvorsitzenden Seiser ist genau diese Kombination zukunftsweisend: „Mit gezielten Programmen ermöglichen wir allen in Kärnten lebenden Menschen den Zugang zu klimafreundlichem Bauen, Sanieren und Wohnen. Besonders freut mich in diesem Zusammenhang auch die Bestrebung, dass der Rohstoff Holz als natürliche, nachwachsende, regionale Ressource vermehrt zum Einsatz kommt. Immerhin entsteht in Feldkirchen der erste gemeinnützige Wohnbau, der vollständig in Holzbauweise errichtet wird.“ Der Einsatz von Holz findet auch bei gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften vermehrt Eingang – beispielsweise als Brettsperrholz. Kärntens Unternehmen decken bei Holzverbundstoffen bis zu einem Viertel der weltweiten Produktion ab. „Damit sichern wir Arbeitsplätze bereits in der Baumaterialherstellung“, so Seiser.

Doch nicht nur die zum Einsatz gelangenden Rohstoffe zielen auf Klimafreundlichkeit ab. Auch „Raus aus fossilen Brennstoffen“ als langjährig erfolgreiches Landesimpulsprogramm konnte erneut verbessert werden und macht damit den Ausstieg aus Öl noch attraktiver. „Energieeffizienz im Wohnbau beschränkt sich aber keineswegs auf Heizarten. Zentral sind insbesondere die Einhaltung aller energetischen Mindeststandards in den Fördervorgaben. Im vergangenen Jahr ermöglichte das Land Kärnten im Bereich der Wohnbauförderung über 4.100 Sanierungen, die allesamt klimafreundlich ausgerichtet sind. Egal ob Maßnahmen gegen sommerliche Überhitzung oder gezielte, klimarelevante Dämmungsaktionen für ganzjährige energetische Sparsamkeit: Ökologisches Handeln wird in unseren Richtlinien großgeschrieben“, freut sich Abteilungsleiterin Fritzl.

„Mit all unseren vielfältigen Sanierungsanreizen sorgen wir nicht nur für eine weitere Reduktion der Treibhausgasemissionen, die wir im Gebäudesektor, wie der Klimareport von GLOBAL 2000 zeigt, bereits erfolgreich um 23,9 Prozent senken konnten, sondern sichern sinnstiftende Arbeit im beschäftigungsintensiven Bau- und Baunebengewerbe“, sind sich Schaunig, Seiser und Fritzl einig.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick: Parallel zur Zinssenkung von 0,7 Prozent auf 0,5 Prozent pro Jahr, erhöhte sich die Basisförderung 2021 auf 400 Euro pro Quadratmeter. Der Häuslbauerbonus wurde auf 15.000 Euro angehoben und um klimarelevante Bonusbeträge, die bisher nur für den Förderkredit abrufbar waren, erweitert. Der Passivhaus-Bonus wurde auf 100 Euro pro Quadratmeter erhöht, der Bonus für Photovoltaik (PV) auf maximal 8.000 Euro. Auch der Bonus für Begrünungsmaßnahmen, die nicht nur für ein gutes Raumklima sorgen, sondern auch noch vor sommerlicher Überhitzung schützen, wurde auf 30 Prozent der förderbaren Sanierungskosten angehoben. Die Boni klimaaktiv Silber und klimaaktiv Gold wurden ebenso erhöht. Darüber hinaus werden die Impulsprogramme „Raus aus fossilen Brennstoffen“, „Nachträgliche Montage von Außenbeschattungen“ (bis 30.06.2021) „Nachträglicher Einbau von Balkonen und Terrassen im gemeinnützigen Wohnbau“ und „Barrierefreie Bädersanierung“ 2021 weitergeführt.

Rechenbeispiel Kombination Bundes- und Landesförderung „Raus aus fossilen Brennstoffen“: Die Bundesförderung „Raus aus Öl und Gas“ beträgt 5.000 Euro, die Landesförderung bis zu 6.000 Euro. Niedrigeinkommensbezieherinnen und –bezieher, die ihre Heizungsanlage umstellen, erhalten zusätzliche 1.000 Euro. Somit beläuft sich die Förderung in Summe auf bis zu maximal 12.000 Euro pro Heizungsanlagentausch.

Rechenbeispiel Häuslbauerbonus Neu: Die Basisförderung „Häuslbauerbonus“ betrug 2020 noch 12.000. Euro, während sie für 2021 auf 15.000 Euro erhöht wurde. Der Bonus Grundstücksgröße, für alle Grundstücke, die kleiner als 500 Quadratmeter sind, in Höhe von 5.000 Euro blieb unverändert. Der alte Energieeffizienzbonus von 3.000 Euro wurde reduziert auf ökologische Baustoffverwendung in Höhe von 2.400 Euro, dafür kommen klimarelevante Boni, wie der Bonus für Photovoltaik in Höhe von 3.840 Euro, Bonus für Elektromobilität in Höhe von 300 Euro, Bonus für Dachbegrünung in Höhe von 1.500 Euro oder ein Bonus für Standortqualität in Höhe von 2.000 Euro erstmals hinzu. In Summe kann sich der Häuslbauerbonus 2021 unter Einbeziehung aller Zusatzboni auf bis zu 30.040 Euro belaufen. Das bedeutet einen Anstieg um 10.040 Euro im direkten Vorjahresfördervergleich.

Alle Infos erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landes Kärnten:
Abteilung 11 – Zukunftsentwicklung, Arbeitsmarkt und Wohnbau
Mießtaler Straße 1, 9021 Klagenfurt am Wörthersee
www.wohnbau.ktn.gv.at
E-Mail: abt11.wohnbau@ktn.gv.at
T.: 50536-31002 und 31004


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Waldner/ Stirn
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig


Downloads
PK Wohnbau

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.