Presseaussendungen

POLITIK

Grüne Innovationen sind Zukunfts- und Jobchance für Kärnten

19.02.2021
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig, LR Schuschnig legen Bericht des Kärntner Forschungs- und Wissenschaftsrats vor – Gremium sieht im Grünen Deal der EU viel Potenzial für Kärnten – Strategien soll verstärkt daran ausgerichtet werden, Leitprojekte empfohlen


Klagenfurt (LPD). Intensiv und laufend beschäftigen sich die hochkarätigen Expertinnen und Experten im Kärntner Forschungs- und Wissenschaftsrat (FWR) mit der Zukunftsausrichtung Kärntens. Ein aktueller Bericht des Beratungsgremiums wird in der kommenden Regierungssitzung besprochen. Darin wird eine noch stärkere Ausrichtung auf die Ziele des Grünen Deals der EU empfohlen. „Wir danken dem Rat für seine tolle Begleitung und Beratung. Fachliche Außensicht ist bei strategischen Planungen besonders wertvoll. In den nationalen und EU-weiten Förderprogrammen liegt viel Potenzial für Kärnten, das wir heben müssen“, betonen Landeshauptmann Peter Kaiser, LHStv.in Gaby Schaunig und Landesrat Sebastian Schuschnig heute, Freitag.

Der europäische Grüne Deal ist ein Fahrplan für eine nachhaltige EU-Wirtschaft. Zu den Zielen gehören der Übergang zu einer sauberen und kreislauforientierten Wirtschaft, die Wiederherstellung der Biodiversität und die Bekämpfung der Umweltverschmutzung. „Diese hoch gesteckten Ziele können nur durch breite Zusammenarbeit erreicht werden. Der Kärntner Forschungs- und Wissenschaftsrat unter dem Vorsitz von Univ.-Prof.in Christiane Spiel spielt dabei eine wichtige Rolle und zeigt die Richtung auf, die wir einschlagen können, um die Zukunfts- und Jobchancen der Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung bestmöglich zu nutzen“, sagt Kaiser.

Der Landeshauptmann unterstreicht auch die Bedeutung für den Arbeits- und Lebensstandort Kärnten: „Mit der Ausrichtung auf nachhaltiges, umwelt- und klimaschonendes Wirtschaften tragen wir unserem Anspruch der Enkelverantwortung Rechnung: Alles zu tun, damit auch unsere Kinder und Enkelkinder ein Kärnten vorfinden, indem sie eine lebenswerte Umwelt und ein perspektivenreiches Umfeld vorfinden, das ihnen alle Möglichkeiten bietet, sich und ihre Träume zu verwirklichen.“

Technologie- und Arbeitsmarktreferentin Schaunig betont: „Mit unseren Forschungsschwerpunkten sind wir in einer guten Ausgangsposition: Elektronikbasierte Systeme gehören zu den Schlüsseltechnologien für den grünen Fortschritt. Dazu kommt großes Know-how rund um den nachwachsenden Rohstoff Holz. In beiden Bereichen kooperieren Forschungseinrichtungen und Unternehmen bereits sehr erfolgreich. Wir arbeiten ständig daran, noch mehr Kooperationsmöglichkeiten zu schaffen, etwa zuletzt mit dem Eintritt Kärntens in den steirischen Green Tech Cluster“. In seinem Bericht begrüßt der Rat Kärntens Engagement im Green Tech Cluster explizit und rät zu einer raschen Mobilisierung der Potenziale.

Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig zeigt sich erfreut, dass der FWR auch die Chancen, die sich für Kärnten aus der Wasserstofftechnologie ergeben, als groß einstufte: „Wir schaffen mit ‚H2Carinthia‘ ein europaweites Leuchtturmprojekt, das Ökoinnovationen, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft vereint. Die gleich doppelte Nutzung von grünem Wasserstoff in der Industrie und Mobilität kann den Standort auf die Landkarte der europäischen Innovationsführer bringen.“ Gemeinsam mit Infineon, Postbus, OMV, der HyCentA GmbH und weiteren Partnern aus der Wirtschaft könnten schon bald wasserstoffbetriebe Busse in der Region Villach Realität sein. Auch der FWR sieht in diesem Projekt große Chancen und rät dem Land zur Umsetzung dieses Leuchtturmprojekts. „Das kann ganz neue wirtschaftliche Chancen, Betriebsansiedelungen und Zukunftsjobs nach Kärnten bringen“, betont Schuschnig. Nun werde für dieses Projekt eine Fördermatrix erstellt.

Eingerichtet hat die Kärntner Landesregierung den Forschungs- und Wissenschaftsrat 2019. Mit seinen Empfehlungen soll er einen Beitrag zur Stärkung des Forschungs- und Wirtschaftsstandortes Kärnten leisten und an der Ausarbeitung wesentlicher Strategien im Bereich Forschung-, Technologie- und Innovationsentwicklung mitwirken. Mitglieder im Rat sind – neben der Vorsitzenden Univ.-Prof.in Spiel – FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner, Univ.Prof. Josef Glößl, AWS-Geschäftsführerin Edeltraud Stiftinger, FH-Prof. Johann Kastner und Univ.-Prof. Gerhard Sorger. Die Mitglieder kommen vierteljährlich zusammen und stehen im intensiven Austausch mit den Kärntner Förderstellen, mit der Wirtschaft und dem Forschungs- und Wissenschaftsbetrieb.



Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LHStv.in Schaunig/LR Schuschnig
Redaktion: Matticka/Hetzel/Böhm


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.