Presseaussendungen

POLITIK

Rasergipfel: Kärnten schärft Maßnahmen gegen extreme Raser

30.03.2021
LR Schuschnig präsentiert 5-Punkte-Paket gegen Raser und illegale Straßenrennen: Eigene Task-Force und „Schnellrichter“, höhere Strafen bei schweren Fällen, neues Equipment für Verkehrspolizei und Schwerpunktkontrollen – Einheitliches Register der Behörden soll Wiederholungstäter erfassen – Drogenlenker bleiben im Fokus


Klagenfurt (LPD). Erhöhte Geschwindigkeit ist nach wie vor die häufigste Unfallursache im Straßenverkehr, oft mit tödlichem Ausgang. Allein im Jahr 2020 mussten 35 Menschen ihr Leben auf den Kärntner Straßen lassen. „Besorgniserregend ist besonders die sukzessive Zunahme von extrem hohen Geschwindigkeitsüberschreitungen. Genau diese ‚schwarzen Schafe‘ spielen mit dem Leben anderer. Denn mit steigender Geschwindigkeit steigt auch das Risiko eines schweren Verkehrsunfalls“, so Verkehrssicherheitslandesrat Sebastian Schuschnig, der heute, Dienstag, gemeinsam mit Oberst Adolf Winkler von der Verkehrspolizei Kärnten und Albert Kreiner, dem Leiter der Verkehrsabteilung des Landes Kärnten, die Ergebnisse des Rasergipfels präsentierte.

„Für die gezielte Bekämpfung lebensgefährlicher Rasereien und illegaler Straßenrennen braucht es deutlich schärfere Maßnahmen im Land Kärnten. Darauf haben wir uns heute gemeinsam mit den Verkehrsverantwortlichen verständigt“, so Schuschnig. Kärnten hat bereits beim „Raser-Paket“ des Bundes stark mitgewirkt. Heute wurde gemeinsam mit der Verkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Kärnten, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit, Vertretern der Bezirksverwaltungsbehörden und der Verkehrsabteilung des Landes ein landesweites 5-Punkte-Maßnahmen-Paket gegen Raser geschnürt.

„Die Polizei wird dafür verstärkt Schwerpunktkontrollen an besonders neuralgischen Raserstrecken durchführen“, gibt Schuschnig bekannt. Hierbei sollen auch „Schnellrichter“ mit vor Ort sein. „Dadurch können Rasern direkt vor Ort die Strafbescheide ausgestellt werden. Ziel ist es, durch die unmittelbare Strafe eine spezialpräventive Wirkung zu erzielen“, so der Landesrat. Auch ein eigenes Präventivkonzept gegen illegale Straßenrennen wird erarbeitet. Um die Maßnahmen besser abzustimmen, wird in Kärnten eine eigene „Task Force“ eingerichtet.

Für besonders schwere Fälle der Raserei soll es auch zu einer landesweiten Vereinheitlichung der Verkehrsstrafen kommen. Diese neuen Richtsätze werden für Überschreitungen jenseits der 30 km/h gelten. „Für geringe Überschreitungen ändert sich nichts. Es geht um die Spitze des Eisberges, um die extremen Übertretungen und nicht um ein Abkassieren im Alltag. Es geht also nicht um eine Belastung der Autofahrer, sondern um eine generalpräventive Wirkung gegen besonders rücksichtslose Verkehrssünder“, betont Schuschnig. Die einheitlichen Richtsätze werden in Abstimmung mit dem Sprecher der Bezirkshauptmannschaften und der Verkehrsabteilung erarbeitet.

Albert Kreiner, Leiter der Verkehrsabteilung des Landes, betonte im Kampf gegen Raser die Wichtigkeit des Zusammenspiels von Polizei und den Bezirksverwaltungsbehörden. „Durch einen besseren Datenaustausch können Wiederholungstäter künftig gezielt stärker zur Verantwortung gezogen werden.“ Dazu wird das Land ein bezirksübergreifendes Raser-Register erarbeiten.
Auch die polizeiliche Kontrolldichte wird erhöht. „Dafür rüsten wir die Polizei mit neuem Equipment aus. Neben einer hochmodernen, mobilen Geschwindigkeitsmessanlage werden der Polizei ab dem Frühsommer auch PS-starke Zivilstreifen zur Verfügungen stehen“, berichtet Schuschnig.

Das 5-Punkte-Paket gegen Raser umfasst außerdem wichtige bewusstseinsbildende Maßnahmen, darunter eine gemeinsame Kampagne mit der Verkehrspolizei, die über die schrecklichen Gefahren von Raserei aufklärt. Und auch der Kontrolldruck auf Drogenlenker soll weiter erhöht werden. „In Kärnten gilt die Null-Toleranz-Grenze gegenüber Drogenlenkern im Straßenverkehr. Zur Bekämpfung starten wir mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit ein Pilotprojekt und wir bauen die Schulungen für Exekutivbeamte in Kärnten weiter aus“, kündigt Schuschnig an, der dazu erneut die Gespräche mit dem Innenministerium aufnehmen wird.

Auch Oberst Adolf Winkler von der Landesverkehrsabteilung der Polizei sieht trotz der Corona-bedingten Verkehrsabnahme ein hohes Deliktfeld im Kärntner Straßenverkehr. „Die Anzahl der Verkehrsdelikte hat sich 2020 trotz weniger Verkehr in einem sehr hohen Bereich eingependelt. Allein im Vorjahr mussten wir 367.000 Radaranzeigen, knapp 17.000 Anzeigen mit Lasergeräten, über 200 Drogenlenker und rund 2.000 alkoholisierte Lenker feststellen. Im Hinblick auf die Verkehrsabnahme und den erhöhten Kontrolldruck ist das ein hoher Wert. Unser zentrales Ziel ist es, den Druck auf die unbelehrbaren Fahrer, die mit ihrem Verhalten unbeteiligte Dritte gefährden, deutlich zu erhöhen.“

Das heute präsentierte Maßnahmenpaket werde ab sofort schrittweise in Kraft gesetzt und im Spätsommer sollen die Wirkungen der Maßnahmen dann evaluiert bzw. gegebenenfalls nachgeschärft werden. „Ich betone noch einmal, dass es nicht ums Abkassieren geht, sondern um einzelne ‚schwarze Schafe’, die mit ihrem hochriskanten Verhalten mit dem Leben anderer spielen. Die Sicherheit der Unbeteiligten hat auf Kärntens Straßen weiterhin oberste Priorität. Mit diesen Maßnahmen wollen wir unbescholtene Verkehrsteilnehmer stärker schützen und Leben retten“, so Schuschnig.



Rückfragehinweis: Büro LR Schuschnig
Redaktion: Schumi/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Schuschnig


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.