Presseaussendungen

LOKAL

Regierungssitzung 4: Regierung und Sozialpartner arbeiten gemeinsam an Zukunftsstrategien

15.06.2021
Regierungssitzung mit Sozialpartnern – Kärnten gerüstet für die Zeit nach der Krise – LH Kaiser, LR Gruber und Sozialpartner, Hermann Lipitsch (ÖGB) und Astrid Legner (WK), präsentieren „Starker Süden“ – Kärnten und Steiermark durch Koralmbahn neue Wachstumsregion


Klagenfurt (LPD). Die heutige Regierungssitzung, die wieder gemeinsam mit den Vertretern der Sozialpartner stattgefunden hat, hatte die Zukunft Kärntens als Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensraum zum Inhalt. Die Regierungskoalition und die Sozialpartner umrissen die derzeitige Lage, beispielsweise den Arbeitsmarkt betreffend, sowie die Strategien der einzelnen Referate des Landes die Zeit nach der Krise. „Wir haben gemeinsam mit den Sozialpartnern durch die kontinuierlichen Sitzungen eine schwierige Situation bewältigt, durch den regelmäßigen Austausch einen durchgängigen Informationsaustausch gewährleisten können, uns immer eng abgestimmt und Maßnahmen wie Wirtschaftsförderungsprogramme, Teststrategien oder das Kommunikationsmanagement gemeinsam koordiniert“, betonte LH Peter Kaiser nach der Sitzung. Die Analyse des Arbeitsmarktes zeige eine deutlich optimistischere Lage und weise laut Kaiser darauf hin, „dass wir bereits jetzt sehr nahe am Vorkrisenniveau im Jahr 2019 dran sind, sowohl bei der Zahl der Beschäftigten als auch bei jener der Arbeitslosen“. Einen Schwerpunkt werde das Land in Zukunft in Hinblick auf Langzeitarbeitslose und deren Reintegration in den Arbeitsmarkt setzen.

Eine wesentliche Rolle in Zukunft wird laut Kaiser die Koralmbahn spielen: „Damit wachsen Kärnten und die Steiermark noch enger zusammen, und es entsteht ein neuer Wirtschaftsraum unter dem Titel ,Starker Süden‘“, so Kaiser. Die beiden Bundesländer seien als zusammenhängender Raum zu sehen innerhalb dem Kooperationsachsen zu verstärken sind und Planungen gemeinsam erfolgen sollen. „In diesem neuen kärntnerisch-steirischen Zentralraum werden Wissens- und Arbeitskräftetransfer wesentlich erleichtert“, betonte Kaiser die Zukunftsperspektiven durch die Koralmbahn.

Auch Landesrat Gruber hob die Bedeutung der Regierungssitzung mit den Sozialpartnern hervor. „Nachdem wir gemeinsam die Covid-Krise weitestgehend überwunden haben, ist es an der Zeit, sich jetzt auch gemeinsam auf die Zeit danach und die Zukunft zu konzentrieren. Wir wollen regionale Strategien mit nachhaltiger Umsetzung“, so Gruber. Er erwähnte in diesem Zusammenhang den Masterplan ländlicher Raum. In Workshops und in Abstimmung mit den LEADER-Regionen würden hier sechs Regionalstrategien entstehen, die im Sommer präsentiert werden sollen. „Es werden konkrete Ziele und Maßnahmen für jede Region definiert und Regionsprofile erstellt“, erklärte der Landesrat. Als einen wesentlichen Punkt hob er die Mobilitätsfrage und in diesem Sinne auch die Studie zur Koralmbahn hervor. „Sie wird eine wertvolle Ergänzung zu den regionalen Überlegungen sein, welche Auswirkungen dieses Jahrhundert-Mobilitätsprojekt insbesondere auf den Südkärntner Raum und das Lavanttal haben wird.“

Der Landesrat gab zudem bekannt, dass Kärnten wieder aktives Mitglied bei der Europäischen Arbeitsgruppe Landentwicklung und Dorferneuerung sei. „Damit wollen wir den internationalen Erfahrungsaustausch zu Strategien für den ländlichen Raum wieder aktiv für Kärnten nutzen“, sagte Gruber. Diese Organisation führt zudem den europäischen Dorferneuerungspreis durch, wo Kärntner Gemeinden oft sehr gut abgeschnitten haben.

Auch Astrid Legner, als Vize-Präsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten sieht in diesem neuen Wirtschaftraum, geschaffen durch die rasche Zugverbindung zwischen Klagenfurt und Graz, eine neue Chance. „Hier leben 1,8 Millionen Menschen, das ist ein Drittel des gesamten Bundesgebietes, hier bestehen 115.000 Unternehmen und entstehen 34 Milliarden Euro an Investitionsvolumen“, wies Legner hin. Der neu entstandene Zentralraum sei eine wechselseitige Chance für die Zukunft Kärntens und der Steiermark.
LAbg. Hermann Lipitsch, Vorsitzender des ÖGB, betonte die Wichtigkeit des gegenseitigen Austausches im Rahmen der Regierungssitzung und die Weiterführung in Zukunft. Lipitsch umriss noch einmal die positiven Effekte der Kurzarbeit. „Wo Betriebe Menschen über die Kurzarbeit in Beschäftigung gehalten haben, dort haben die Betriebe auch keine Probleme, Arbeitskräfte zu finden. Vor allem im Tourismus besteht derzeit das Problem, Beschäftigte zu finden“, sagte Lipitsch. Er schlage daher vor, auch für den Tourismus ein Modell wie das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz zu schaffen.


Rückfragenhinweis: Büro LH Kaiser, LR Gruber
Redaktion: Robitsch/Böhm
Fotohinweis: LPD/Bauer


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.