Presseaussendungen

POLITIK

Kärntens Wirtschaft blickt optimistisch in die Zukunft

15.07.2021
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig und LR Schuschnig: Konjunktur- und Investitionsbarometer der Wirtschaftskammer zeigt, dass Kärnten gut durch die Corona-Krise gekommen ist – Jetzt gemeinsam alles tun, um in Erfolgsspur zu bleiben


Klagenfurt (LPD). Das Kärntner Konjunktur- und Investitionsbarometer zeigt, dass unser Bundesland gut durch die Corona-Krise gekommen ist und sich wirtschaftlich im Aufschwung befindet. Präsentiert wurden die von Optimismus getragenen Ergebnisse heute, Donnerstag, bei einer Pressekonferenz in der Wirtschaftskammer Kärnten. Einen Schwerpunkt bei den Umfragen in den Unternehmen bildeten auch die Zukunftschancen durch die Koralmbahn und das damit einhergehende Zusammenwachsen von Kärnten und der Steiermark. Seitens der Kärntner Landesregierung nahmen Landeshauptmann Peter Kaiser, Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsförderungsreferentin LHStv.in Gaby Schaunig sowie Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig an der Pressekonferenz teil.

„Der Neustart nach den Herausforderungen durch die Pandemie ist bereits in vollem Gang“, betonte Kaiser. Er hob die gute und enge Kooperation des Landes mit den Sozialpartnern hervor, die sich in der Krise mehr als bewährt habe. „Die Zahlen belegen, dass wir relativ gut durch die Krise gekommen sind. Wir werden auch weiterhin alles für einen bestmöglichen Schutz tun. So halten wir am Weg mit der 3G-Regel und dem Erreichen einer möglichst hohen Durchimpfungsrate fest“, erklärte der Landeshauptmann. Für den Arbeitsmarkt brauche es ein Repertoire aus Qualifikation und weiterer Attraktivierung des Wirtschafts- und Lebensstandortes Kärnten. In diesem Zusammenhang seien auch neue Wege zu gehen, was den Zuzug von Menschen betreffe, die man brauche, um Wirtschaft und Wohlstand abzusichern. „Kärnten punktet durch Bildung, Innovation, Tourismus, mehr Märkte und Überregionalität. Zudem werden durch die Koralmbahn neue Zentralräume entstehen. – Das alles transportieren wir auch über das Standortmarketing international“, meinte Kaiser.

Für Schaunig ist die Pandemie ein Vergrößerungsglas, das die Schwächen, aber vor allem auch die Stärken Kärntens hervorhebt. Eine dieser Stärken sei die Kooperation des Landes mit Sozialpartnern, Wirtschaft und Arbeitsmarktservice: „Wir funktionieren seit 2013 als eingespieltes Team und mussten das Vertrauen zueinander nicht erst in der Krise aufbauen.“ Stark sei Kärnten zudem durch seinen Branchenmix, durch Industrie, Forschung und die hohe Lebensqualität. Kärntens Betriebe würden auch gezielt in Nachhaltigkeit, Ökologisierung, Digitalisierung und Forschung investieren. Schaunig hob zudem den Green Tech Cluster mit der Steiermark, die Silicon Austria Labs und den Silicon Alps Cluster hervor. Verstärkt zugehen wolle man auch auf kleinere Unternehmen, vor allem im Rahmen der Digital Innovation Hubs, welche die digitale Transformation im Sinne der Nachhaltigkeit unterstützen. Am Arbeitsmarkt setze man weiter verstärkt auf Qualifizierung, exemplarisch verwies Schaunig auf ein Ausbildungsmodell für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit der Kärntner Bauwirtschaft.

„Die Kärntner Wirtschaft blickt vorsichtig optimistisch in die Zukunft. Das ist das erste Aufatmen, das wir so lange ersehnt haben“, betonte Schuschnig. Wirkung habe für ihn vor allem auch die Investitionsprämie gezeigt. Dadurch sei in vielen Branchen in Ökologisierung, Kapazitätserweiterung und Innovationen investiert worden. Ebenso hob der Wirtschaftsreferent die gute Entwicklung beim Kärntner Export hervor. Die Konjunktur sei auch durch einen Investitions-Boost der öffentlichen Hand unterstützt worden, wodurch Wertschöpfung und Arbeitsplätze gesichert wurden. Allein im Bereich Straßen-, Brücken- und Radwegebau seien für 2021 rund 50 Mio. Euro reserviert. „Investitionen in die Infrastruktur sind nicht nur für den Standort wichtig, sondern immer auch ein Konjunkturprogramm. Wir brauchen auch in Zukunft, unabhängig von der Antriebstechnologie, die gut ausgebaute Infrastruktur, um Waren und Personen von A nach B zu transportieren. Bei diesen Investitionen darf nicht gebremst werden. Bei der Verkehrsinfrastruktur gibt es in Kärnten jetzt sicherlich keine Baustopps“, betont der Landesrat. Er erwähnte aber auch, dass viele Betriebe in mittlerweile „fast allen Branchen händeringend nach Personal suchen“ würden – hier brauche es einen gemeinsamen Kraftakt für Lösungen. Als Tourismuslandesrat ist Schuschnig zuversichtlich, dass Kärnten wieder einen guten Sommer haben werde, für die Saisonverlängerung bzw. Herbstoffensive stünde eine Mio. Euro zur Verfügung. Schuschnig appellierte zur weiteren Einhaltung der 3G-Regeln und Gästeregistrierung – „wir sichern damit das wirtschaftliche Überleben“.

Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl meinte, dass das Konjunktur- und Investitionsbarometer ein positives Bild von Kärnten zeichne, das aber auf Tatsachen beruhe. „Die positive Grundhaltung ist wieder da, das spürt man draußen.“ In Kärnten wolle man nie aufgeben und Dinge immer lösen. Eine Jahrhundertchance stellt für Mandl der Koralmtunnel dar. Wichtig sei es aktuell, auch für den Winter einen vernünftigen Tourismus zu sichern. Probates Mittel sei dabei eine Erhöhung der Impfrate.

Details aus dem Kärntner Konjunktur- und Investitionsbarometer präsentierte Christoph Schneider von der Abteilung für Wirtschafts- und Handelspolitik der Wirtschaftskammer Österreich. Für 2022 seien die Geschäftserwartungen der Unternehmen deutlich positiver, Gesamtumsatz und Auftragslage seien deutlich im Plus. Nur die Investitionstätigkeit sei deutlich verhalten. Knapp 80 Prozent der Kärntner Unternehmen sehen laut Schneider das Vorkrisenniveau bereits in einem Jahr wieder erreicht. 53 Prozent der Unternehmen geben an, es bereits heute erreicht zu haben. Die Entwicklung durch das Zusammenwachsen von Kärnten und Steiermark mit der Fertigstellung des Koralmtunnels würden knapp 80 Prozent der Kärntner Betriebe positiv sehen. Bei der Frage nach den Auswirkungen auf wirtschaftspolitische Aspekten würden 93 Prozent der befragen Unternehmen an positive Aspekte bei Innovation und Forschung glauben.



Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LHStv.in Schaunig/LR Schuschnig
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: WKK/Just


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.