Presseaussendungen

POLITIK

Menschen mit Behinderung: Kärnten vollendet LEP mit neun Leitlinien und 84 Maßnahmen

01.12.2021
LHStv.in Prettner legt Statusbericht des Landesetappenplans vor und spricht von „Meilenstein“ für inklusives Kärnten – Hinter drei Buchstaben LEP steht Riesenprojekt zum Wohle beeinträchtigter Menschen – 450 zusätzliche Arbeits- und Wohnplätze – 122 Millionen Euro für Chancengleichheit in Kärnten


Klagenfurt (LPD). LEP – drei Buchstaben, die ein Meilenstein für Menschen mit Behinderung sind. Tatsächlich steht hinter LEP (LandesEtappenPlan) jenes Riesenprojekt, zu dem sich Kärnten – als zweites Bundesland nach der Steiermark – im November 2013 bekannt hat und das es seither konsequent realisiert. „Wir haben uns 2013 einstimmig zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung auf Landesebene verpflichtet. Damit haben wir uns zum Ziel gesetzt, in den Folgejahren einen umfangreichen Maßnahmenplan zu erarbeiten – und diesen sukzessive umzusetzen. Das ist uns eindrucksvoll gelungen. Mit dem heurigen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember werden wir den Statusbericht unseres großen Projektes veröffentlichen“, teilt heute, Mittwoch, Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner mit.

„Der LEP ist ein wichtiger Grundstein für die Sicherstellung von Chancengerechtigkeit für Menschen mit Behinderung – ein Quantensprung sozusagen.“ Ein Quantensprung, dem rund 120 Arbeitsgruppen vorausgegangen sind. In diesen Arbeitsgruppen wurden neun Leitlinien erarbeiteten und diese Leitlinien nunmehr bereits mit 84 konkreten Maßnahmen mit Leben erfüllt: „In der LEP-Phase I wurden die Projekte definiert, in den LEP-Phasen II und III wurden diese seit 2017 konsequent und Schritt für Schritt umgesetzt“, macht Prettner deutlich, welches umfangreiche „Paket“ hinter den drei Buchstaben steht. „Von den 84 erarbeiteten Maßnahmen wurden bereits 50 umgesetzt, die restlichen 34 befinden sich in laufender Umsetzung, weil sie Teil eines stetigen Prozesses sind.“

Die neun Leitlinien sind: „Umfassende Barrierefreiheit“; Berufliche Karriere“; „Sensibilisierung und Öffentlichkeitsarbeit“; „Bildung“; „Gesundheit und Gewaltschutz“; „Gleichstellung“; „Selbstbestimmtes Leben“; „Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“; „Daten und Statistik“. „Diese neun Leitlinien wurden, wie gesagt, mit 84 Einzelmaßnahmen umgesetzt. Diese reichen von Ausbau und Aufstockung der Assistenzstunden bis hin zu neuen Beschäftigungsformen und zahlreichen Wohnprojekten, mit denen wir den Betroffenen letztlich 450 neue Plätze zur Verfügung stellen können“, informiert die Sozialreferentin. Sie betont aber, dass der LEP nicht nur von großen Projekten getragen werde, sondern vor allem von vielen kleinen Maßnahmen leben würde: Seien es Lösungen für barrierefreie Haltestellen und Schiffsanlegeplätze oder ein One-Stop-Shop für Hilfsmittel oder inklusive Wandertouren.

Die Sozialreferentin ist überzeugt: „Mit dem Kärntner Landesetappenplan wird uns auch die so wichtige Sensibilisierung und das Verständnis im öffentlichen Bereich, der Wirtschaft, der Medien und des Bildungsbereiches gelingen.“ Und sie versichert: „Auch wenn nun ein finalisierter Statusbericht des LEP vorliegt, werden wir nicht aufhören, weitere Projekte umzusetzen. Nicht nur deshalb, weil der LEP ein laufender Prozess ist, sondern auch deshalb, weil die Kärntner Landesregierung nicht etwas abhaken kann, was ihr immer ein wichtiges Anliegen sein wird. Nämlich die Chancengerechtigkeit für Menschen mit Behinderung zu fördern.“

Ihren Dank spricht die Sozialreferentin den hunderten Mitwirkenden am LEP aus: „Der Landesetappenplan wäre nicht der Landesetappenplan in dieser hochqualitativen Form, hätten nicht so viele engagierte, leidenschaftlich agierende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter daran gearbeitet. Ich darf daher meinen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, an die zahlreichen Expertinnen und Experten, an Interessensvertretungen und an das LEP-Projektteam mit Sigrid Samm an der Spitze aussprechen. Mit dem Kärntner Landesetappenplan ist ein weiterer und riesengroßer Schritt zu einem inklusiveren Kärnten gelungen.“

Im kommenden Jahr sind die Ausgaben für Menschen mit Behinderung mit rund 122 Millionen Euro veranschlagt. Das Gesamtbudget Soziales beträgt 261 Mio. Euro (Kinder- und Jugendhilfe: 83,92 Mio. Euro; Mindestsicherung/Sozialhilfe: 30,11 Mio. Euro; Wohnbeihilfe: 24,68 Mio. Euro).



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Böhm

Fotohinweis: Shutterstock


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.