Presseaussendungen

LOKAL

Coronavirus 927: Stufenweise Öffnung in Kärnten beschlossen

09.12.2021
LH Kaiser, LHStv.in Prettner und LR Gruber: Kärnten schließt sich in großen Teilen den Öffnungsschritten des Bundes an – Hotellerie und Gastronomie müssen noch bis 17. Dezember warten – Gemeinsamer Appell: Lassen Sie sich impfen!


Klagenfurt (LPD). Die Maßnahmen, die in Kärnten ab dem kommenden Wochenende gelten, waren heute, Donnerstag, Thema der Sitzung des Koordinationsgremiums unter der Leitung von LH Peter Kaiser, Gesundheitsreferentin LHstv.in Beate Prettner, LR Martin Gruber und Koordinator Günther Wurzer. Als Berater standen die beiden Verantwortlichen für den Intensivbettenbereich in den Kärntner Krankenanstalten Primarius Rudolf Likar und Primarius Jörg Weber von der KABEG zu Seite. Außerdem wurde per Videokonferenz Prof. Dr. Herwig Ostermann, der Geschäftsführer der GÖG GmbH zugeschalten. Ostermann berät regelmäßig auch die Bundesregierung und bereitet die Zahlen für die Corona-Kommission auf.

Grundsätzlich schließt sich Kärnten dem bundesweiten Ende des Lockdowns für Geimpfte und Genesene mit Samstag (11. Dezember) 24 Uhr an. Demzufolge bleiben Nachtgastronomie und Apres-Ski-Lokale geschlossen. Weiterhin gilt für geschlossene Räume die FFP2-Maskenpflicht, Handel und körpernahe Dienstleister dürfen ab Sonntag wieder öffnen – in der Realität wird sich der Start nach den tatsächlichen Öffnungszeiten richten. Am Arbeitsplatz bleibt weiterhin die 3G-Regelung aufrecht. Erst am 17. Dezember dürfen in Kärnten auch Gastronomie und Hotellerie wieder öffnen. Die Veranstaltungen im Sport- und Kulturbereich betreffend, werde man die Verordnung des Bundes abwarten und dann entsprechende Adaptierungen vornehmen.

Die Begründung für eine stufenweise Öffnung ist für Kaiser ganz klar: „Wir haben die Infektionen betreffend einige Senkungen erreicht, aber nicht ausreichend um von einer pandemischen Beruhigung zu sprechen. 580 Neuinfektionen von gestern auf heute, 58 Intensivpatientinnen und Intensivpatienten, 8171 Infizierte gesamt und eine 7-Tages-Inzidenz von 651,3 sprechen für sich. Daher mussten heute die Sorgen der Unternehmerinnen und Unternehmer und vieler anderer Gruppen der Gesundheit der Bevölkerung untergeordnet werden“, so der Landeshauptmann. Man sei einmal mehr den Prinzipien gefolgt: An oberster Stelle steht der Schutz der Menschen, sowie die Entlastung der dafür notwendigen Einrichtungen, also der Intensivstationen.

„Ich appelliere dringend, sich an die vorgeschriebenen Maßnahmen zu halten und die Möglichkeit der Impfung in Anspruch nehmen. Wir müssen uns bewusst sein, dass der Weg bis zur Normalität noch ein weiter ist“, so Kaiser.

„Mein Ziel war ein Öffnen aller Branchen mit 13. Dezember, denn Gastronomie und Hotellerie haben in der Pandemie oft genug bewiesen, dass sie ein gutes Sicherheitskonzept aufgestellt haben“, betonte Gruber. Er fügte aber hinzu: „Die Expertinnen und Experten sind jedoch der Meinung, dass die Zahlen nicht genug Sicherheit geben und schrittweise geöffnet werden soll.“ Der Schutz der Menschen müsse immer im Vordergrund stehen, daher müsse den Expertinnen und Experten Vertrauen geschenkt werden. Der heute festgelegte Fahrplan bedeute Wermutstropfen für die Gastronomie und die Hotellerie, aber er bringe zumindest einen klaren Plan für die kommenden Wochen. Es bedürfe jetzt Vorsicht und Besonnenheit sowie der konsequenten Umsetzung der Sicherheitsauflagen, um die Situation weiter zu stabilisieren. Auch Gruber betonte: „Eine wirkliche Wende kann uns nur die Impfung bringen.“

„Eine stufenweise Öffnung ist sehr sinnvoll, begleitende Maßnahmen wie die Maskenpflicht werden uns aber weiter erhalten bleiben“, warnte Prettner vor zu großer Euphorie und rief auf: „Lassen Sie sich impfen – Sie können mithelfen, die Situation deutlich zu verbessern!“ Die Infektionszahlen seien nach wie vor zu hoch, die Jahreszeit bringe keine Erleichterung und das Auftauchen der Omikron-Variante komme erschwerend hinzu. Daher sei heute schon davon auszugehen, dass uns die nächste Welle im Jänner, spätestens aber im Februar, erreichen wird.

Im Intensivbereich bewegen wir uns nur sehr langsam nach unten, waren sich Likar und Weber einig. „Wir haben eine Verantwortung auch unseren Mitmenschen gegenüber – der einzige Schutz ist eine Impfung“, betonte Likar. Die Belastung für das Gesundheitspersonal sei immens. Von vernünftigen Entscheidungen des Gremiums sprach Weber. Er appellierte: „Der gemeinsame Feind sind nicht die Regierung und ihre Entscheidungen, sondern das Virus“.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Büro LHStv.in Prettner, Büro LR Gruber
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD Kärnten/ Bauer


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.