Presseaussendungen

LOKAL

Coronavirus 983: Im Kampf gegen bevorstehende Omikron-Wand ruft Land zur Eigenverantwortung auf

22.01.2022
Experten-Koordinationsgremium appelliert an Kärntnerinnen und Kärntner, Test und Impfmöglichkeiten zu nutzen – Auch Betriebe sind angehalten präventiv eigene Sicherheitskonzepte zu erstellen bzw. die Einhaltung zu kontrollieren – Freitesten durch PCR-Gurgelttests soll ermöglicht werden – Alle bisher terminisierten Freitestungen werden in den kommenden Tagen noch durchgeführt


Klagenfurt (LPD). 1.272 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden und eine 7-Tages Inzidenz von 1.123,7 weisen deutlich darauf hin – verzögert baut sich jetzt auch eine Omikron-Wand in Kärnten auf. „Mit erweiterten Testkapazitäten, der teilweisen Wiedereinführung der Wohnzimmertests, dem Bemühen Freitestungen via PCR-Gurgeltests zu ermöglichen, und einem Angebot von rund 50.000 Impfungen wöchentlich hat sich das Land bestmöglich auf diese Situation vorbereitet. Die Verdachtsfalltestungen und das Contact Tracing in den Gesundheitsbehörden funktionieren bislang lückenlos. Auch beim Einstellen der Freitestungen handelt es sich lediglich um ein vorausschauendes Management, um die notwendigen Ressourcen und Kapazitäten vor allem für die kritische Infrastruktur aufrechterhalten zu können“, so Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes. Damit die Lage möglichst lange unter Kontrolle bleibt, sei jetzt aber Solidarität gefordert. Es ist wichtig, die Angebote auch zu nutzen. Darüber hinaus macht das Corona-Experten-Koordinationsgremium darauf aufmerksam, dass zur Sicherheit in den Betrieben jedes Unternehmen selbst gefordert ist, entsprechende Konzepte zu erstellen bzw. deren Einhaltung zu kontrollieren. „Es muss dafür Sorge getragen werden, dass unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen das Risiko einer Übertragung des Virus so gering wie möglich gehalten wird, und dass die Fortführung des Betriebes gerade im Bereich der kritischen Infrastruktur auch bei größeren Ausfällen gewährleistet bleibt“, so Kurath. Verdachtsfälle haben jetzt auch die Möglichkeit sich online zu melden. Unter https://www.141.at/covidverdacht/ kann sich jede bzw. jeder, die oder der sich als Verdachtsfall sieht bzw. ein positives Schnelltest-Ergebnis vorliegen hat, elektronisch melden. Die Meldung ist zudem für den weiterfolgenden Behördenweg im Zuge einer Coronainfektion unerlässlich.

Das Land Kärnten arbeitet zudem mit Hochdruck daran, die Freitestung mittels PCR-Gurgeltests zu ermöglichen. „Alle bis gestern, Freitag, terminisierten Freitestungen werden in den kommenden Tagen noch durchgeführt“, versichert Kurath. Danach wird es ein Freitesten in den Teststraßen vorerst nicht geben. Nicht betroffen vom Freitest-Stopp seien all jene Personen, die bei einem Kontakt mit einer infizierten Person entweder bereits geboostert waren bzw. eine FFP-2-Maske getragen haben. „All diese Personen werden nicht als Verdachtsfall geführt und daher wird der Kreis all jener Personen, die sich nicht aus einer Quarantäne freitesten können, deutlich kleiner“, erklärt der LPD-Leiter.

Tests sind und bleiben die Sicherheit für jede einzelne Person und ihr Umfeld, sind für den Arbeitsplatz notwendig und unterbrechen am schnellsten Infektionsketten durch die rasche Absonderung. Das Land Kärnten hat daher nicht nur seine Teststrategie darauf aufgebaut, sondern verfügt jetzt auch über ein sehr großflächiges Testangebot mit den entsprechenden Laboren. Das Testangebot des Landes macht inklusive Schulen 60.000 Testauswertungen täglich möglich. Grundsätzlich bietet das Land PCR-Verdachtsfalltestungen, PCR-Bevölkerungstests und Antigen-Tests in den Teststraßen in den Bezirken an, zusätzlich gibt es das Angebot mit den PCR-Gurgeltests für zu Hause, die von über 97 Spar-Filialen und 102 Apotheken abgewickelt werden, dann die Testungen in den Schulen, mit derzeit täglichen Antigen-Tests und dem einmaligen PCR-Test pro Woche, bis die Datenprobleme beim Labor behoben sind, weiters die Lollipop-Tests in den Kindergärten, für die nach der Auslieferung der ersten 48.000 Lollis weitere 120.000 bestellt worden sind. Außerdem stellt das Land vier mobile Testteams zur Verfügung für Verdachtsfalltestungen an Personen, die selbst nicht mehr mobil sind. Hinzu kommt die Möglichkeit der Selbsttests die unter https://selbsttest.ktn.gv.at/ protokolliert werden können. Das Ergebnis ist sofort abrufbar und gilt vorerst als 3G-Nachweis – in Ausnahmefällen auch in den 2G+ Bereichen. „Werden die Verdachtsfälle mehr, muss in den Teststraßen von Bevölkerungstestungen auf Verdachtsfalltestungen umgeschichtet werden. Die Umschichtung wird bereits organisiert“, so Kurath. Dazu informiert der Landespressedienst laufend.

Rund 50.000 Impfungen können in Kärnten wöchentlich verabreicht werden. Dazu zählen die Angebote der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und Gemeinden ebenso wie das betriebliche Impfen und die Kapazitäten die das Land Kärnten in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Roten Kreuz und der Österreichischen Gesundheitskasse anbietet. Wer davon Gebrauch machen möchte, findet unter https://coronainfo.ktn.gv.at/ alle Möglichkeiten. Eine Anmeldung ist unter https://kaernten-impft.ktn.gv.at/ möglich. „Schon in den nächsten Tagen kann man sich dort auch für den neuen Impfstoff des Herstellers Novavax vormerken. Wann die erste Lieferung erfolgt, ist aber noch nicht klar“, so Kurath, der dazu rät, nicht lange zu warten, sofern dies nicht aus medizinischen Gründen notwendig ist.

Das Koordinationsgremium ruft jedenfalls dazu auf, sich immer, aber ganz besonders in den kommenden Tagen an die verordneten Maßnahmen zu halten: Abstand halten, die FFP2-Maske dort wo sie vorgeschrieben ist bzw. der Abstand nicht eingehalten werden kann tragen, regelmäßiges Händewaschen und zuhause bleiben, wenn man sich krank fühlt sowie das Testen können dazu beitragen, die Infektionskette zu unterbrechen.



Rückfragehinweis: Landespressedienst Kärnten, Gerd Kurath
Redaktion: Susanne Stirn


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie
_ga, _gat, _git Google Daten werden anonymisiert erfasst 2 Jahre HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.