Presseaussendungen

LOKAL

Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Deportation von Kärntner Sloweninnen und Slowenen

23.04.2022
LH Kaiser, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und slowenische Ministerin für Auslandsslowenen, Helena Jaklitsch, im Klagenfurter Konzerthaus


Klagenfurt (LPD). Zum 80. Gedenkjahr der Vertreibung von Kärntner Sloweninnen und Slowenen fand heute, Samstag, eine weitere Gedenkveranstaltung unter Anwesenheit von zahlreichen Zeitzeuginnen und Zeitzeuge im Klagenfurter Konzerthaus statt. Dabei wurde der Vertreibung von 227 slowenischen Bauernfamilien gedacht, die in Kärnten am 14. April 1942 unter dem nationalsozialistischen Terrorregime deportiert wurden und daraufhin in Lagern Zwangsarbeit verrichten mussten. Viele der insgesamt 1.075 Vertriebenen starben an den Folgen der Zwangsarbeit oder litten ein Leben lang an den psychischen und physischen Nachwirkungen der Gräueltaten.

Im Rahmen seiner Rede nahm Landeshauptmann Peter Kaiser Bezug auf den neuen Film „Erinnern gegen das Vergessen“, der seitens des Landes eigens für das Gedenkjahr produziert wurde und zukünftig als Unterrichtsbehelf an den Kärntner Schulen eingesetzt werden soll. Darin schildern Zeitzeuginnen und Zeitzeugen ihre Erfahrungen vor 80 Jahren, als über 1.000 slowenischsprachige Kärntnerinnen und Kärntner von den Nazi-Schergen beraubt und verschleppt wurden. „Es soll damit ein Teil dazu geleistet werden, dass solche furchtbaren Taten nie wieder passieren und es soll unsere Verbundenheit mit allen betroffenen Familien zeigen“, so Kaiser. Er hoffe, dass Gedenkfeiern wie die heutige in absehbarer Zeit nicht mehr als etwas Besonderes, sondern als etwas Normales gesehen werden. „Es kommt heute darauf an, für unsere gemeinsamen Werte einzustehen. Gedenken wir den Opfern, schöpfen wir aus ihrem Mut die Kraft, um heute das zu tun, was im Sinne der Humanität das Richtige ist“, so der Landeshauptmann. Im Namen des Landes und der Kärntnerinnen und Kärntner wiederholte Kaiser seine Worte der Entschuldigung in slowenischer Sprache: „Verstehen sie diese Entschuldigung auch als eine Einladung zu einer gemeinsamen Entwicklung in die Zukunft“, sagte der Landeshauptmann.

Wolfgang Sobotka, Erster Präsident des österreichischen Nationalrats, dankte in seiner Rede im Klagenfurter Konzerthaus den Kärntner Sloweninnen und Slowenen sowie all ihren Vertreterinnen und Vertreten für das heutige Gedenken und dafür, dass sie nicht müde wurden, dieses immer wieder in Erinnerung zu rufen. „Österreicherinnen und Österreicher waren damals nicht nur Opfer, sondern auch Täter und haben damit Schuld und Verantwortung auf sich geladen“, so Sobotka. Man könne das damalige Leid heute nicht nachempfinden, man könne es nur mit Respekt und Anteilnahme aus den Erzählungen der Zeitzeuginnen und Zeitzeugen mitnehmen, so der Nationalratspräsident. „Ihre Bilder sind für uns Geschichtsbilder, für Sie sind sie persönliches Erleben. Die Fragen nach dem Warum beschäftigen uns noch heute, daher brauchen wir das erinnernde Gedenken. Die Demokratie muss sich auch in Österreich immer wieder aufs Neue beweisen und sich Herausforderungen stellen. Wir gedenken heute den Opfern und Leidtragenden der Vertreibung, die bis zum Ende des Krieges brutal weitergeführt wurde. Ein herzliches Dankeschön allen Repräsentanten der Verbände für ihren Mut, das Gedenken daran aufrechtzuerhalten“, erklärte Sobotka.

Gregor Krištof, Obmann des Verbandes der zwangsweise ausgesiedelten Slowenen/Zveza slovenskih pregnancev (ZSP), betonte, die Deportation hätte viele Folgen gehabt – physische als auch psychische. „Die Erinnerung ist eine Last, an ihr kann man genauso zerbrechen. Für viele Deportierte ist sowohl das Nichtreden als auch das Reden eine Belastung“, wies Krištof auf die Nachwirkungen der Gräueltaten hin. 80 Jahre nach der zwangsweisen Aussiedlung solle man sich fragen, ob die Republik Österreich und das Land Kärnten genug getan hätten. Lob und Anerkennung richtete Krištof an jene fünf Kärntner Gemeinden, die sich dazu entschieden hätten, Denkmäler und Mahnmale zu errichten, als auch an das Land Kärnten für die Veranstaltung „Erinnern gegen das Vergessen“ vergangenen Dienstag.

Unter dem Titel „Wir werden mit den Slowenen aufräumen!“ hielt Theodor Domej die offizielle Gedenkrede. Katarina Hartmann und Miha Kristof Kranzelbinder lasen aus Briefen der Vertriebenen, Gabriel Lipuš und Roman Pechmann vertonten den Gedichtszyklus „Leere Bahnsteige“ von Fabjan Hafner. Moderiert wurde die Gedenkveranstaltung von Lara Vouk. Bei der Gedenkfeier anwesend war unter anderen auch Helena Jaklitsch, Ministerin für Auslandsslowenen der Republik Slowenien, Nationalratsabgeordnete Olga Voglauer und Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber
Fotohinweis: LPD Kärnten/Jannach


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie
_ga, _gat, _git Google Daten werden anonymisiert erfasst 2 Jahre HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.