Details

Abfallarten-aktuelle Informationen




Asbesthaltige Abfälle:


Problematik: Gefährdungspotential von asbesthaltigen Materialien


Weitere Informationen: Merkblatt Asbest - Status der Nutzung von Asbest, Asbestsanierung sowie über einen gesundheits- und umweltschonenden Umgang mit asbesthaltigem Abfall.

Hinweis: Kleinmengen können über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden.



Bauschutt/Baurestmassen:


Aktueller Anlass:

Die Recycling-Baustoffverordnung ist mit 1.1.2016 mit dem Ziel der Sicherstellung einer hohen

Qualität von bei Bau- und Abbruchtätigkeiten anfallenden Abfällen sowie der Förderung des Recyclings dieser Abfälle in Kraft getreten.


Weitere Informationen: Recycling-Baustoffverordnung


Hinweis: Kleinmengen können über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden.


• Biogene Abfälle


Informationen zur Kompostierung:

Kompostfibel



Dämmplatten:


Aktueller Anlass:

FCKW-haltige Dämmplatten (XPS) stellen gefährliche Abfälle dar und müssen daher einer geeigneten Entsorgung (Altstoffsammelzentrum, Abfallsammler/-behandler) zugeführt werden.


Weitere Informationen: Dämmstoffe – Leitfäden und Empfehlungen


Hinweis: Kleinmengen können über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden.



Eisenbahnschwellen:


Aktuelle Problematik:

Eisenbahnschwellen sowie sonstige salz-und teerölimprägnierte Hölzer (Pfähle, Masten u.a.) stellen gefährliche Abfälle dar und müssen daher einer geeigneten Entsorgung (Altstoffsammelzentrum, Abfallsammler/-behandler) zugeführt werden.


Hinweis: Kleinmengen können über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden.



Energiesparlampen (Gasentladungslampen z.B.Leuchtstoffröhren, Halogenlampen und LED´s):


Aktuelle Problematik:

Gasentladungslampen sind Leuchtstofflampen und enthalten daher ozonschädigende Gase.

Sie sind daher als gefährliche Abfälle bei den Altstoffsammelzentren der Gemeinden abzugeben.


Weitere Informationen: Energiesparlampen richtig entsorgen


Hinweis: Entsorgung über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde oder über den Handel.



Künstliche Mineralfasern:


Aktuelle Problematik:

Ein Teil der Künstlichen Mineralfasern wie (Glas-und Steinwolle) stehen im Verdacht krebserregend zu sein. Daher nur Dämm-platten verwenden, die mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnet sind.


Weitere Informationen:

Dämmstoffe – Leitfäden und Empfehlungen

Broschüre BMNT Künstliche Mineralfaserabfälle


Hinweis: Kleinmengen können über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden.



Lithiumbatterien:


Aktuelle Problematik:

Lithiumbatterien sind sehr leistungsfähig und können daher zu einer starken Wärmeentwicklung führen. Sorgfältiger Umgang bei Sammlung, Lagerung und Transport ist daher unumgänglich.

Weitere Informationen:

Infoblatt Lithium-Batterien/Akkus - Der richtige Umgang



Hinweis: Kleinmengen können über das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden.