Details

Gewerberecht - Veranstaltungsrecht



Veranstaltungsrecht und Veranstaltungsstättengenehmigung

Allgemeine Informationen zu Veranstaltungen

Das Kärntner Veranstaltungsgesetz 2010 – K-VAG 2010 gilt für alle öffentlichen Veranstaltungen.

Unterschieden wird zwischen bewilligungspflichtigen und freien Veranstaltungen.

Freie Veranstaltungen dürfen nur in genehmigten oder geeigneten Veranstaltungsstätten und mit genehmigten oder geeigneten Veranstaltungseinrichtungen durchgeführt werden und eine Beeinträchtigung der in § 3 Abs. 1 genannten Erfordernisse für die Durchführung von Veranstaltungen erfahrungsgemäß nicht erwarten lassen. Darüber hinaus dürfen sie nur innerhalb folgender Zeiträume stattfinden:


1. in Veranstaltungsstätten, die in Form geschlossener Räumlichkeiten bestehen, von 6.00 Uhr bis 2.00 Uhr,
2. in sonstigen Veranstaltungsstätten von 6.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

Darüber hinausgehende Veranstaltungen sind jedenfalls bewilligungspflichtig.


Formulare Veranstaltungsstätte:

Eintragung ins Schaustellerregister beim Amt der Kärntner Landesregierung (K-VAG)

Antrag auf Erteilung einer Bewilligung nach dem Kärntner Veranstaltungsgesetz - K-VAG 2010

Antrag auf Erteilung einer Genehmigung nach dem Kärntner Veranstaltungsgesetz - K-VAG 2010

GewO Eidesstattliche Erklärung



Veranstaltungsstättengenehmigung


Veranstaltungsstätten, die ausschließlich oder überwiegend für Veranstaltungszwecke bestimmt sind, und Veranstaltungseinrichtungen bedürfen zu ihrem Betrieb einer behördlichen Genehmigung (Veranstaltungsstättengenehmigung).

Der Antrag auf Genehmigung ist vom Verfügungsberechtigten zu stellen und muss für Veranstaltungsstätten oder Veranstaltungseinrichtungen, die der Durchführung von Veranstaltungen, die seitens der Landesregierung bewilligungspflichtig (link zu Text 2) sind, spätestens vier Monate vor der geplanten Inbetriebnahme bei der Landesregierung einlangen.

Für alle anderen Veranstaltungsstätten und Veranstaltungseinrichtungen ist die Gemeinde, in deren Wirkungsbereich die Veranstaltungsstätte liegt, zuständige Behörde.