Details

Schifffahrtsbehörde

Aufgabenbereiche und rechtliche Grundlagen der Schifffahrtsbehörde

Die Aufgabenbereiche der Schifffahrtsbehörde ergeben sich im Wesentlichen aus den folgenden rechtlichen Vorschriften:


  • Schifffahrtsgesetz 1997
  • Seen- und Fluss-Verkehrsordnung
  • Schiffsführerverordnung
  • Schifffahrtsanlagenverordnung
  • Schiffstechnikverordnung
  • Seeschifffahrtsgesetz
  • Jachtzulassungsverordnung
  • Verordnung, mit der die Schifffahrt auf Kärntner Seen geregelt wird
  • Verordnung, mit der auf Kärntner Seen Sperrgebiete zur Ausübung des Wasserschisportes festgelegt werden
  • Schifffahrtspolizeiliche Verkehrsbeschränkungen auf den Kärntner Flüssen




Wir sind für sie sachlich zuständig, wenn sie:


  • ein Motorboot zur Binnenschifffahrt zulassen wollen;
  • ein Schiff zur Seeschifffahrt zulassen wollen;
  • ein Schiffsführerpatent oder Kapitänspatent für Binnengewässer erwerben wollen;
  • ein Schifffahrtsgewerbe ausüben wollen;
  • Schiffsführer ausbilden wollen.




Wir sind sachlich nicht zuständig, wenn sie:


  • Ausflüge auf Fahrgastschiffen buchen wollen.
  • Bojen setzen wollen (bitte wenden Sie sich an die Österreichischen Bundesforste);
  • ein Kapitänspatent oder ein Schiffsführerpatent für den Bodensee, für Wasserstraßen oder zur Seeschifffahrt erwerben wollen;
  • eine Schifffahrtsanlage errichten wollen (bitte wenden Sie sich an die örtlich zuständige Bezirkshauptmannschaft);