Details

Personenbeförderung



Nicht-linienmäßige Beförderung, Kraftfahrlinien

Kraftfahrlinien
A) Linienmäßige Beförderung


Für die gewerbliche Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen im Linienverkehr ist eine Konzession nach dem Kraftfahrliniengesetz erforderlich.


Ihr Ansprechpartner für Konzessionen nach dem Kraftfahrliniengesetz:


Manuel VASCHAUNER,Bsc , +43 50 536-17056

abt7.verkehrsgewerbe@ktn.gv.at



Ihr Ansprechpartner für Haltestellen nach dem Kraftfahrliniengesetz:


Heimo LEMBERGER, +43 50 536-17055

abt7.verkehrsgewerbe@ktn.gv.at



Die Rechtsgrundlagen für den Kraftfahrlinienverkehr sind in folgenden Rechtsvorschriften geregelt:


  • Kraftfahrliniengesetz
  • Berufszugangsverordnung
  • Allgemeine Beförderungsbedingungen für den Kraftlinienverkehr

  • Zuständigkeit:
    Für Kraftfahrlinien, die vollständig innerhalb des Bundeslandes Kärnten verlaufen, ist der Landeshauptmann von Kärnten zuständig.
    Für Kraftfahrlinien, die sich über zwei oder mehr Bundesländer erstrecken, ist nach Wahl des Antragstellers der Landeshauptmann jenes Bundeslandes zuständig, in dem sich der Anfangs- oder Endpunkt der Kraftfahrlinie befindet.
    Für Kraftfahrlinien, die ins Ausland führen, ist das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie zuständig.
    Antragsformular für eine Konzession nach dem Kraftfahrliniengesetz

    B) Nicht-linienmäßige Personenbeförderung


    Ihre Ansprechpartnerin für nicht-linienmäßige Personenbeförderung
    Monika PACHER , +43 50 536-17065

    Rechtsgrundlagen:



    • Gelegenheitsverkehrsgesetz 1996
    • Berufszugangsverordnung Kraftfahrlinien- und Gelegenheitsverkehr


    • Für die gewerbliche Beförderung von Personen ist eine Konzession erforderlich.

      Zuständigkeit:
      Landeshauptmann von Kärnten, Abteilung 7 – Wirtschaft, Tourismus und Mobilität für:
      mit Omnibussen betriebene Mietwagengewerbe
      das Ausflugswagengewerbe (Stadtrundfahrtengewerbe)

      Bezirkshauptmannschaft bzw Magistrat:
      für das mit PKW betriebene Mietwagengewerbe,
      das Taxigewerbe sowie das Gästewagengewerbe

      Voraussetzungen für die Konzession für das Mietwagengewerbe mit Omnibussen: