Details

Privatinvestitionen zur Ortskernstärkung (PZO)



Antrag und Richtlinien


--> Antrag downloaden

--> Richtlinien downloaden

Fachliche Abwicklung:


Abteilung 3 – Gemeinden und Raumordnung
Hr. SGL Mag. Friedrich Scheschark
Tel.: 050 536 13156
E‐Mail: friedrich.scheschark@ktn.gv.at

Administrative Abwicklung:


Abteilung 3 – Gemeinden und Raumordnung
Fr. Gerlinde Petzold
Tel.: 050 536 13109
E‐Mail: gerlinde.petzold@ktn.gv.at


Beschreibung:


Voraussetzung für eine erfolgreiche Belebung und Attraktivierung von Ortskernen im ländlichen Raum ist die Ansiedlung bzw. der Erhalt von frequenzbringenden Betrieben, Institutionen und Wohneinheiten. Mit der PZO wird daher privaten Grund- bzw. ObjekteigentümerInnen in Ortszentren eine Förderung für die Sanierung, Umnutzung und Revitalisierung ortsbildprägender Gebäude zur Verfügung gestellt.


Was wird gefördert?

  • Planungskonzepte von natürlichen/juristischen Privatpersonen in Anlehnung an die städtebaulichen Entwicklungskonzepte
  • Investitionen von natürlichen/juristischen Privatpersonen bei der Umsetzung der Planungskonzepte/städtebaulichen Entwicklungskonzepte


Wer hat Anspruch auf die Förderung?

ausschließlich Kärntner Gemeinden, die das Bürgerbeteiligungsverfahren im Rahmen der Förderinitiative „Ortskernbelebung“ durchgeführt haben


Was sind die Voraussetzungen?

  • Maßnahmen müssen nachvollziehbar zur Ortskernstärkung beitragen
  • Maßnahmen dürfen nicht der Wohnbauförderung unterliegen
  • Fördervertrag zwischen Standortgemeinde und privaten ProjektträgerInnen
  • weitere Voraussetzungen lt. Richtlinie


Wie hoch ist die Förderung?

  • Planungskonzepte: bis zu 25 % der Planungskosten - höchstens € 7.500,00
  • Investitionen: bis zu 25 % der Baukosten - höchstens € 20.000,00


Wie wird der Förderantrag gestellt?

elektronisch samt Projekt- und Kostenunterlagen an die Abteilung 3

Bitte die genauen Vorgaben in den Richtlinien beachten!