Details

Alternative Lebensräume




„Alternative Lebensräume“ sind private Einrichtungen (Familien), in denen max. sechs familienfremde Personen betreut werden können. Im Vordergrund steht dabei das Wohnen im Familienverband. Eine Unterbringung in einem „Alternativen Lebensraum“ ist nur möglich, wenn die Bewohnerin/der Bewohner keinen hohen Pflegebedarf (max. Pflegestufe 3) hat und für den in Frage kommenden „Alternativen Lebensraum“ über die jeweils erforderliche Mobilität verfügt. Wenn der Pflegeaufwand bei einer in einem „Alternativen Lebensraum“ betreuten Person über die Pflegestufe 3 hinaus steigt, ist die Unterbringung in einem Pflegeheim erforderlich.

Neben den Leistungen Kost und Logis sowie Reinigung und Pflege der Leib- und Bettwäsche wird den Bewohnerinnen und Bewohnern in den Familien ein strukturierter Tagesablauf geboten und haben sie die Möglichkeit, vorhandene Fähigkeiten zu erhalten beziehungsweise verlorengegangene wiederzuerlangen. Sämtliche Einrichtungen werden von der Heimbehörde in regelmäßigen Abständen überprüft.

Die Kosten für den Aufenthalt in einem „Alternativen Lebensraum“ betragen pro Aufenthaltstag € 61,62 exkl. Mwst. Wenn das eigene Einkommen nicht ausreicht um die Kosten zu bezahlen, übernimmt das Land Kärnten im Rahmen der Kärntner Mindestsicherung den offen verbleibenden Betrag. Die Modalitäten bezüglich des Kostenersatzes sind analog jenen bei der Unterbringung in einem Pflegeheim.