Details

Nekteo



Das Projekt Nachhaltige Energie für Kommunen / Trajnostna energija za občine mit dem Akronym NEKTEO ist ein grenzübergreifendes Projekt zwischen Kärnten und Slowenien.

Das Bewusstsein bezüglich Energieeffizienz, Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energiequellen soll entwickelt und gefördert werden.


Ziel des Projekts ist die Ausbildung und Information der Gemeindeangestellten bzw. der für Energie verantwortlichen Personen und folglich der Bevölkerung der Pilotgemeinden und damit auch das Erzielen von Energieeinsparungen. Durch die aktive Beteiligung der Angestellten im öffentlichen Dienst soll eine Reduktion des Energieverbrauches in der öffentlichen Verwaltung um 5% (Ausgangspunkt ist das Jahr 2016) erzielt werden. Es werden Tools entwickelt, welche zur Ausbildung der für Energie verantwortlichen Personen in den Gemeindeverwaltungen beitragen. In Summe sollen in 34 Pilotgemeinden Personen ausgebildet werden. Die Ausbildungsprogramme werden zweisprachig stattfinden.

Zusätzlich werden in 24 Pilotgebäuden Energiemonitoringsysteme zur Energieüberwachung installiert. Im Rahmen des Projektes werden 55 Energieschauplätze ausgewählt, die ein grenzübergreifendes Best Practice Netz bilden und mit interaktiven Tafeln zur Information der breiten Öffentlichkeit ausgestattet werden.

Es werden Exkursionen zum Thema Energie durchgeführt, Sanierungspläne für die teilnehmenden Gebäude entwickelt sowie jährliche Energiewettbewerbe durchgeführt. Es wird auch ein grenzüberschreitender NEKTEO - Wanderbotschafter zum Thema Energieeffizienz, Erneuerbare Energie, Mobilität und Klima- und Umweltschutz mit entwickelten Tools, Anwendungen und Modellen eingesetzt.

Zielgruppen sind die öffentlichen Angestellten, verantwortlich für Energie auf Gemeindeebene, und die Bevölkerung in den Pilotgemeinden. In dem Projekt werden mehr als 1.000 öffentliche Angestellte, mit dem Ziel der Energieeinsparung um 5% (Ausgangspunkt ist das Jahr 2016) aktiv miteinbezogen. Dieses Projekt wird zur Erreichung der Ziele für eine effiziente öffentliche Verwaltung auf dem Gebiet des Risikomanagement, der Energie, der Gesundheit und eines sozialer Zusammenhaltes sowie des Klimaschutzes beitragen.


Projektlaufzeit: Februar 2017 – Jänner 2020

Leadpartner: Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 8 Umwelt, Wasser und Naturschutz

3 Projektpartner: GOLEA, Razvojna agencija SORA d.o.o., Magistrat der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, Mestna občina (Stadtgemeinde) Nova Gorica


Gesamtkosten: 1.421.261 EUR davon 1.208.071,85 EUR vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Kosten Kärnten: 401.960 EUR davon 341.666 EUR vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung


www.nekteo.eu



Dieses Projekt wird vom Kooperationsprogramm Interreg V-A Slowenien- Österreich im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.