Details

Ganztägige Schulformen

Hier finden Sie die Richtlinien und Anträge für die schulische Tagesbetreuung


Ein qualitativ hochwertiges ganztägiges Schulangebot ist laut allen Erkenntnissen der Wissenschaft aus pädagogischer Sicht die Schulform der Zukunft. Ganztägige Schulformen bieten durch den altersgemäßen Ablauf von Lern-, Ruhe-, Spiel-, Förder- und Essenzeiten eine optimale Förderung und unterstützen die SchülerInnen in ihrer persönlichen und leistungsbezogenen Entwicklung.
Sie fördern die Chancengleichheit hinsichtlich der Bildungslaufbahnen, sind sozial gerechter, da vielfach erwiesen wurde, dass in dieser Schulform die Kosten für Nachhilfe sinken und ermöglichen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Das Land Kärnten vergibt an Schulerhalter Fördergelder für die Organisation ganztägiger Schulformen in Höhe von € 8.000,-- pro Gruppe und Schuljahr.

Weiters stellt die Bundesregierung seit 2011 bis zum Ende des Schuljahres 2018/2019 Zweckzuschüsse zu den Personalkosten im Freizeitbereich ganztägiger Schulformen zur Verfügung. Ab dem Schuljahr 2015/2016 wird der Auszahlungsbetrag erhöht und können seitens der Schulerhalter € 9.000,-- pro Gruppe und Schuljahr lukriert werden (davor waren es € 8.000,-- bzw. € 8.600,--).

Auch die Schaffung von Infrastruktur zur Führung ganztägiger Schulen wird seitens des Bundes noch bis zum Schuljahr 2018/2019 mit einmalig max. € 55.000,-- pro Gruppe gefördert.

Weitere Details entnehmen Sie bitte u.a. Unterlagen bzw. auf der Homepage www.mehrschule-mehrchancen.at


Ansprechpartner:

Abt. 6 – Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport
Amt der Kärntner Landesregierung
Mießtalerstraße 1
9020 Klagenfurt
Frau Kerstin Aigner
Tel. 050 536 16013
Fax 050 536 16000
kerstin.aigner@ktn.gv.at