Details

West-Nil-Fieber



Aktualisierung 11.06.2019




Im Jahr 2018 hat die West-Nil-Saison ausgehend von Griechenland ungewöhnlich früh und deutlich begonnen. Während eine Häufung in den vergangenen Jahren um Mitte August zu beobachten war, wurden 2018 erste Fälle bereits im Juni registriert.

Betroffen sind 2018 in erster Linie der Balkan (Griechenland, Serbien, Rumänien), aber auch Ungarn und Oberitalien.


Das Risiko, sich in Kärnten anzustecken und an West Nil Fieber zu erkranken, wird derzeit als vernachlässigbar eingestuft. Da die Übertragung durch Stechmücken erfolgt, treten West Nil Virus Infektionen in den Sommermonaten auf. In Österreich wurden zwischen 2009 und 2018 (Stand 3. September 2018) insgesamt 33 im Inland erworbene West Nil Virus-Fälle bestätigt. Die wahrscheinlichen Ansteckungsorte sind in Wien und in Niederösterreich zu finden.



West Nil Virus Infektionen in Österreich - siehe:

Virusepidemiologische Information Nr. 14/18


Weiterführende Informationen zur Erkrankung und deren Vorbeugung bietet die: AGES


Folder


Aktuelle Entwicklung in Europa: siehe ECDC


Information - West Nil-Fieber Saison 2019