Details

Grippeimpfung



Aktualisierung 28.09.2018



Grippe-Impfaktion 2018/19


Was ist die Grippe?
Jedes Jahr kommt es in den Herbst-/Wintermonaten (typischerweise zwischen Dezember und März) zu einer Grippeepidemie, bei der sich 5 bis 15 % der Bevölkerung über ausgehustete Tröpfchen oder die Hände infizieren und viele davon erkranken. Säuglinge, Kleinkinder und ältere Menschen ab 65 Jahren sind für schwere Verläufe besonders gefährdet. Zudem besteht bei Schwangeren ein hohes Komplikationsrisiko.


Wenige Stunden bis einige Tage nach Ansteckung kommt es bei nicht Immunen oft zu schweren Erkrankungen. Der Verlauf der Erkrankung ist je nach Immunitätslage, Virustyp und Gesundheitszustand unterschiedlich.


Typisch sind ein plötzlicher Beginn mit starkem Krankheitsgefühl, hohem Fieber, Muskelschmerzen, bohrendem Kopfschmerz, starken Halsschmerzen und oft schmerzhaftem Husten.


Es gibt auch Verläufe, die mit starkem Schnupfen oder mit Durchfall, Übelkeit und Erbrechen einhergehen.


Eine übergangene Grippe kann zu einer Lungenentzündung oder einer chronischen Herzschwäche führen.



Wie kann ich mich schützen?

Gegen die echte Grippe gibt es eine wirksame Vorbeugung. Die Gesundheitsämter aller Magistrate und Bezirkshauptmannschaften bieten während der Wintermonate einen Vierfachimpfstoff kostengünstig an.



Wer soll sich gegen Grippe impfen lassen?

Jeder, der sich schützen will. Besonders wichtig ist die Impfung für Personen im Umfeld von Neugeborenen oder Kranken und Pflegebedürftigen, Frauen mit Kinderwunsch und schwangere Frauen, chronisch Kranke, ältere Mitbürger, stark übergewichtige Personen und alle Menschen mit häufigem Publikumskontakt.


Auch während der Grippewelle kann noch geimpft werden!



Was kostet die Grippeimpfung?

Um die Bevölkerung vor den Folgen der echten Grippe zu schützen, bieten die Gesundheitsämter die Grippeimpfung (Vierfachimpfung) um € 14,- an.



Ort der Impfung:
Impfstellen in den Gesundheitsämtern Kärntens