Details

Grippeimpfung



Aktualisierung 27.09.2019



Grippeimpfung jetzt!



Die Gesundheitsämter Kärntens bieten die Grippeimpfung ab 14.Oktober 2019 bis zur Grippewelle zu einem besonders günstigen Preis um € 14,- an.


Die Grippe ist eine Virusinfektion, die jede Altersgruppe treffen kann. Sie verursacht Fieber, Schüttelfrost, Husten und Muskelschmerzen. In der Regel verläuft die Grippe mild, es kann aber auch zu schweren Krankheitsverläufen und zu Todesfällen kommen.


Die Impfung ist jedem, der sich schützen will, zu empfehlen.



Besonders dringlich empfohlen ist die Impfung für

• alle Personen mit erhöhter Gefährdung infolge einer chronischen Erkrankung wie chron. Lungen-,

Herz-, Kreislauferkrankungen (außer erhöhtem Blutdruck), Erkrankungen der Nieren, neurologische Erkrankungen, Stoffwechselkrankheiten einschließlich Zuckerkrankheit, sowie Immundefekten,

• Personen in Spitalsbehandlung mit erhöhter Gefährdung für Grippe-Komplikationen

• Kinder/Jugendliche ab dem 7. Lebensmonat bis zu 18 Jahren unter Langzeit-Aspirin-Therapie (Verhütung eines Reye Syndroms),

• stark übergewichtige Personen (Body Mass Index ≥ 40)

• Personen mit HIV-Infektion oder anderen immunsuppressiven Erkrankungen oder Therapien

• Bei schwerer T-Zell und B-Zell Immunsuppressiva/Biologika-Therapie Impfung ein Monat vor Therapiebeginn

• Schwangere und Frauen, die während der Influenzasaison schwanger werden wollen

• Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensmonat

• Personen im Umfeld von Neugeborenen

• Personen ab dem vollendeten 50. Lebensjahr

• Betreuungspersonen (z.B. in Spitälern, Altersheimen und im Haushalt) und Haushaltskontakte der zuvor genannten Risikogruppen

• Personen aus Gesundheitsberufen

• Personen mit häufigem Publikumskontakt

• als Reiseimpfung.



Impfschutz

Kinder bis neun Jahre, die noch nie gegen Grippe geimpft wurden, sollen zwei Impfungen im Mindestabstand von vier Wochen erhalten, ansonsten wird eine Impfung empfohlen. Für Personen mit schwerer Immunsuppression gelten individuelle Empfehlungen.


Die Impfung wirkt laut Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation gegen vier Virusstämme. Sie soll wegen der großen Veränderungsfreudigkeit des Virus jährlich erneuert werden. Der Impfschutz wird in der Regel innerhalb von 2 bis 3 Wochen nach der Impfung erreicht, ist individuell unterschiedlich und beträgt im Allgemeinen jedoch zumindest 6 bis 12 Monate. Bei abgeschwächter körperlicher Abwehr kann der Impferfolg beeinträchtigt sein. Die Impfung ist auch während der Grippesaison noch sinnvoll, solange der Impfling noch nicht angesteckt worden ist bzw. selbst noch keine Krankheitszeichen aufweist.



Fragen und Antworten zur Grippeimpfaktion

F: Wo bekomme ich die Impfung?

A: Zu den regulären Impfzeiten direkt am Gesundheitsamt, nach Einzahlung von € 14,- bei der Bezirkskassa. Alle Menschen sind dazu herzlich eingeladen. Bitte Impfpass nicht vergessen!


F: kann ich mich auch beim Hausarzt impfen lassen?

A: Ja, Details dazu erfahren Sie hier.


F: Welchen Impfstoff bekomme ich am Gesundheitsamt?

A: Vaxigrip tetra, einen gegen vier Virusstämme wirksamen Totimpfstoff, der gemäß WHO-Empfehlung für die Grippesaison 2019/20 entwickelt wurde.


F: Wie sicher ist der Impfschutz?

A: Man kann von einer 50- bis 70-prozentigen Schutzrate ausgehen. Sollten Sie trotz Impfung die echte Grippe bekommen (was gelegentlich vorkommt), verläuft die Erkrankung meistens leichter.


F: Kann ich einen Impfstoff ans Gesundheitsamt mitbringen?

A: Nein, das ist nicht vorgesehen.


F: Ich bin rezeptgebührenbefreit. Bekomme ich die Impfung am Gesundheitsamt gratis?

A: Nein, gehen Sie bitte mit Ihrem GKK-Gutschein zu Ihrem Hausarzt. Alle Details zur Impfaktion der Gebietskrankenkasse finden Sie hier




Einwilligungserklärung

Anwender-Gebrauchsinformation zu Vaxigrip tetra