Details

Hitzeschutzplan Kärnten



Hitzeschutzplan für Kärnten ab Sommer 2013 - Aktualisierung Mai 2018




Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat empfohlen Strategien, Pläne und Maßnahmenpakete zu entwickeln, um die Bevölkerung bestmöglich vor Hitzebelastung zu schützen. In Anlehnung an den Steirischen Hitzeschutzplan und mit freundlicher Genehmigung der Landessanitätsdirektion Steiermark wird ab Sommer 2013 der Hitzeschutzplan Kärnten aktiviert.


Wesentliche Bestandteile dieses Planes sind:
• Ein Vorwarnsystem für Einrichtungen die sensible Gruppen betreuen, also Personen, bei denen eine Hitzeperiode eine massive Belastung der Gesundheit darstellen kann.
Dabei wird von der ZAMG eine Hitzewarnung per Mail an diese Einrichtungen gesendet, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen mit einer starken Wärmebelastung zu rechnen ist. Dieses enthält die jeweilige Temperaturprognose der Regionen und die weitere Tendenz sowie nützliche Tipps.
• Infos zu Auswirkungen von Hitzebelastungen und nützliche Tipps.




Downloads: