Details

Tourismusstrategie des Landes Kärnten


Kärnten zählt mit ca. 13 Millionen Nächtigungen und insgesamt fast 13.000 Tourismusbetrieben zu den tourismusintensivsten Regionen Europas. Vom Tourismus werden 15 Prozent des BIP erwirtschaftet und ca. 50.000 Personen sind in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Kärnten beschäftigt. Die Tourismuswirtschaft ist ein wesentlicher Wertschöpfungs-, Beschäftigungs- und Wachstumsfaktor für unser Land.

Um auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb der Destinationen zu bestehen, muss sich Kärnten eindeutig positionieren. Aus diesem Grund wurde vom Land Kärnten ein Tourismusstrategieprozess gestartet.

Gemeinsam mit über 20 Stakeholdern, Experten und Meinungsbilder aus den Bereichen Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Gemeinden, Bildung, Verwaltung und den Landesgesellschaften wurden in Workshops, Gesprächen und Interviews Leitlinien "Prinzip der Südlichkeit, Prinzip der Lebensqualität, Prinzip der Geselligkeit und Prinzip des Maßes" für eine strategische Entwicklung des Kärntner Tourismus erarbeitet.


Das Herzstück einer jeden Strategie ist die Nr.1-Positionierung. Kärnten findet seine Positionierung darin, "Österreichs höchste Konzentration südlicher Lebensqualität" zu sein.


Tourismusstrategie des Landes Kärnten