Details

Tourismusförderungen


Richtlinien für Tourismusförderungen - Einzelmaßnahmen, Projekte


Die Kärntner Landesregierung hat sich in ihrem Regierungsprogramm dazu bekannt, Kärnten sowohl als Wirtschaftsstandort als auch als Tourismusdestination zu positionieren. Eine Voraussetzung dafür ist eine strategisch ausgerichtete Förderpolitik. Um eine effiziente Umsetzung zu gewährleisten, wurden daher auch die Richtlinien für Tourismusförderungen evaluiert.

Ziel der Förderrichtlinien ist es, die inhaltlichen Kriterien für Tourismusförderungen sowie die damit in Verbindung stehenden Rechte und Pflichten des Förderungswerbers transparent und einheitlich darzulegen. Das bedeutet:


  • Rechtssicherheit für den Förderungswerber durch klar determinierte Förderungskriterien
  • Effiziente Abläufe in der Förderungsabwicklung
  • Strategische Tourismusentwicklung durch langfristige Förderziele und Fokus auf Nachhaltigkeit


Geltungsbereich


Diese Richtlinien gelten für touristische Einzelmaßnahmen und Projekte. Die Bestimmungen der §§ 3ff gelten nicht für strategische Förderprogramme des Landes Kärnten sowie für Maßnahmen von Organisationen, die maßgeblich im Einflussbereich des Landes Kärnten stehen. Hierfür sind gesonderte Förderungsbestimmungen zu definieren und schriftlich festzuhalten.



Strategische Förderprogramme

Gastgarten- und Gaststubenoffensive - Investitionsprämie für Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Investitionsprämie für Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Offensive für See-, Berg- und Rad Infrastruktur

        Offensive für Seilbahn-Berginfrastruktur


        Breitbandoffensive für Kärntner Gemeinden