Details

Landwirtschaftliches Schulwesen



Unsere Landwirtschaftlichen Fachschulen (an 7 Standorten) in Kärnten gliedern sich in folgende Fachrichtungen:

Landwirtschaft, Ländliche Hauswirtschaft, Pferdewirtschaft und Gartenbau.


Organisation

Die Fachrichtungen Landwirtschaft, Ländliche Hauswirtschaft und Pferdewirtschaft werden als dreijährige Form geführt. In Althofen auch als vierjährige Form, welche im Rahmen einer Schulkooperation organisiert ist (AGRAR-HAK). Ebenso ist die Gartenbaufachschule in Ehrental vierjährig.


In der vierjährigen Fachschule (AGRAR-HAK) erfolgt der Landwirtschaftliche bez. Hauswirtschaftliche Unterricht an einem Tag in der Woche; vier Tage in der Woche besuchen die Schüler/innen die Handelsakademie. Diese wird nach einem weiteren Schuljahr mit der Reife- und Diplomprüfung abgeschlossen. Die Absolventen/innen dürfen den Titel „Agrarkaufmann bez. Agrarkauffrau“ führen.


Berufsabschluss

Die Absolventen/innen der drei- und vierjährigen Schulen erreichen mit dem Schulabschluss je nach der besuchten Fachrichtung die Qualifikation (Berufsbezeichnung) „Landwirtschaftlicher Facharbeiter“, „Facharbeiterin der Ländlichen Hauswirtschaft“, „Pferdewirtschaftsfacharbeiter" oder „Gärtnerfacharbeiter“.


Schulschwerpunkte

Jede Fachschule setzt Schwerpunkte, in denen die Schüler/innen Zusatzqualifikationen erwerben können. Weitere Informationen zu den Schwerpunkten können sie auf der Homepage der jeweiligen Fachschule abrufen.


Lehrzeitanerkennung

Alle Schüler/innen haben das Recht, sich einer Abschlussprüfung zu unterziehen. Damit haben sie Anspruch auf 1 Jahr Lehrzeitanerkennung in allen gewerblichen Berufen.


In 3 Jahren zur Matura

Absolventen/innen der Fachschulen, der Fachrichtungen Landwirtschaft und Ländliche Hauswirtschaft, können eine dreijährige Sonderform einer Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schule mit Reife- und Diplomprüfung besuchen.


Besuchen Sie unsere Landwirtschaftlichen Fachschulen unter www.lfs.ksn.at




Zur Wahrnehmung der Schulaufsichtsangelegenheiten ist beim Amt der Kärntner Landesregierung die Schulinspektion Land- und Forstwirtschaftlicher Fachschulen eingerichtet.


Sie ist zuständig für:

  • die Einhaltung des Lehrplanes
  • die Unterrichtsführung
  • den Unterrichtserfolg
  • die erzieherische Tätigkeit der Lehrer/innen
  • die Einhaltung der Vorschriften über die Ordnung von Unterricht und Erziehung
  • den Zustand der Schule (des Schülerheimes) in räumlicher, einrichtungsmäßiger und schulhygienischer Beziehung
  • die Lehrerfortbildung


Sie wirkt mit bei:

  • der Schul- und Lehrplanentwicklung (Betreuung von Schulversuchen)
  • der Entwicklung von Schulprofilen (Unterstützung der Schulen bei der Umsetzung)