Qualifizierungsförderung

Qualifizierungsförderung des Landes Kärnten für Beschäftigte (ab 1.7.2020)


Die Teilhabe am Arbeitsmarkt ist neben einer guten Ausbildung unmittelbar mit einer Weiter- und Höherqualifizierung verbunden. Aufgrund der Änderungen der Rahmenbedingungen insbesondere des technologischen Wandels ist im Sinne des Life-Long-Learning die berufsbezogene Qualifizierung in allen Bereichen der Arbeitswelt sinnvoll und notwendig.


Unternehmen die in die Zukunft investieren, sollen für die damit verbundenen notwendigen Qualifikationsmaßnahmen unterstützt

werden.


Um Doppelförderungen zu vermeiden werden in Abstimmung mit den aktuell gültigen Förderungsprogrammen des AMS folgende Mitarbeiter/Innen der Zielgruppe zugeordnet:


  • Frauen bis zum 45 Lebensjahr (zum Zeitpunkt des Beginns der Kursmaßnahme) mit zumindest abgeschlossener Reifeprüfung/Matura.
  • Männer bis zum 45 Lebensjahr (zum Zeitpunkt des Beginns der Kursmaßnahme) mit zumindest abgeschlossener Lehrabschlussprüfung oder BMS.


Die Förderung des AMS für Qualifizierung von Beschäftigten richtet sich insbesondere an Mitarbeiter/innen nach dem 45 Lebensjahr und Mitarbeiter/innen ohne Lehrabschluss.


Die Qualifizierungsförderung des Landes gilt für Qualifizierungsmaßnahmen für Beschäftigte in Unternehmen in Kärnten, die eine Höherqualifizierung, deren Kosten vom Unternehmen zur Gänze getragen werden zum Ziel haben und die Bereiche:


  • Technologieentwicklung /Innovation
  • Digitalisierung
  • Industrie 4.0
  • Robotik
  • Verkehr/Logistik
  • Webentwicklungen/E-Business


betreffen.



Zur Richtlinie

Zum Antrag

Zum TN Datenblatt

Zur Liste der anerkannten Bildungsträger

Folder Qualifizierungsförderung für Beschäftigte des Landes Kärnten