Feinstaubminderung in Klagenfurt und Ebenthal

Förderung Feinstaubminderung
durch Kesseltausch und Fernwärmeanschluss
in Klagenfurt und Ebenthal

gültig 01.04.2018 bis 31.12.2019

Zur Reduzierung der Feinstaubbelastung wird in der Stadtgemeinde Klagenfurt und Marktgemeinde Ebenthal der Ersatz von Festbrennstoffheizungen (Achtung, gilt nicht für den Austausch von bestehenden Öl-, Gas- oder Stromheizungen) in Wohnhäusern oder Wohnungen (mit Hauptwohnsitz) gefördert. Die Förderung erfolgt durch Gewährung eines Einmalzuschusses.

Es sollen Festbrennstoffheizungen auf energieeffiziente Holzheizungen - im besten Fall mit solarer Unterstützung durch thermische Solaranlagen - oder auf Fernwärmeanschlüsse umgerüstet werden. Besonderes Augenmerk wird auf den Ersatz von Festbrennstoff-Einzelöfen durch neue Zentralheizungen gelegt. Die Installation einer zentralen Wärmeverteilung im Gebäude (Wohnung) beim Ersatz von Einzelöfen sowie Solarthermieanlagen sind zusätzlich förderbar.

Weitere Details zur Förderung entnehmen Sie bitte der Richtlinie.

Formulare und Unterlagen

Hier stehen die Formulare und die Unterlagen für die Förderung Feinstaubminderung durch Kesseltausch und Fernwärmeanschluss in Klagenfurt und Ebenthal als Download zur Verfügung. Die Formulare können entweder händisch oder elektronisch ausgefüllt werden.

Hinweis: Unvollständige Förderungsanträge verzögern die Bearbeitung!


kostenlose Vor-Ort-Energieberatung

Die geförderte Vor-Ort-Energieberatung darf nur von qualifizierten Beratern des Netzwerkes Energieberatung Kärnten (netEB) durchgeführt werden.

Zur Terminvereinbarung für die Energieberatung vor Ort kontaktieren Sie bitte einen Energieberater aus Ihrer Region. Die Liste der zertifizierten Energieberater finden Sie auf www.neteb-kärnten.at.

Bei Fragen zur Energieberatung steht Ihnen die Energieservicestelle des Landes Kärnten unter der Telefonnummer 050/536-18802 zur Verfügung.


Hinweis zur Vor-Ort-Energieberatung:

Wenn nachweislich innerhalb der letzten 5 Jahre bereits eine Vor-Ort-Energieberatung von einem befugten netEB-Energieberater durchgeführt wurde, ist eine neuerliche Energieberatung nicht erforderlich.

netEB.PNG