Haushaltsreform


Haushaltsreform

startseite_neu.png



Die Haushaltsreform ist eines der zentralen Reformprojekte des Landes Kärnten. Unter dem Motto „Klare Zahlen – klare Ziele“ wird ein transparentes und modernes Rechnungswesen geschaffen, wie es heute auch für die öffentlichen Rechtsträger gefordert ist.



Klare Zahlen:


  • Leicht verständliche Informationen uber den Einsatz und die Verwendung von Steuergeldern
  • Mehr Qualität und Transparenz in der Haushaltsführung des Landes Kärnten


Klare Ziele:


  • Transparente und wirtschaftliche Steuerung und möglichst getreue Darstellung der finanziellen Lage: Der Einsatz der Steuergelderkann mit der neuen Budgetstruktur vom Bürger besser nachvollzogen werden.
  • Die Politik erhält bessere Entscheidungsgrundlagen fur die Verteilung der Finanzmittel und kann die Konsequenzen von neuen oder wegfallenden Aufgaben besser einschätzen.
  • Wirkungs- und Ergebnisorientierung statt reiner Fortschreibung der Budgetwerte (Output- statt Input-Orientierung)
  • Längerfristige Planbarkeit
  • Flexibilität und Eigenverantwortung der Bereiche mit dezentraler Budgetverantwortung stärken den Anreiz zum sparsamen Einsatz von Ressourcen und sorgen für mehr Transparenz


Der Weg zum Ziel - die wichtigsten Elemente der HHR


  • Doppik: Neues Veranschlagungs- und Rechnungssystem, kaufmännisches Rechnungswesen statt der traditionellen Kameralistik – mit Finanzierungsrechnung (Ein-/Auszahlungen), Ergebnisrechnung (Ertrag/Aufwand) und Vermögensrechnung (Bilanz).
  • Neue Budgetgliederung: Nachvollziehbare Gliederung des Budgets, orientiert an den einzelnen Politik- und Aufgabenfeldern. Diese Struktur ermöglicht die Verknüpfung des Mitteleinsatzes mit Zielen und Ergebnissen.
  • Wirtschaftliche Steuerung: Die Verwaltung wird verstärkt nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt. Ein regelmäßiges Berichtswesen mit Kosten- und Leistungsrechnung sowie Budgetcontrolling unterstützt die effiziente Steuerung der Finanzmittel während des Jahres und gibt Sicherheit im Budgetvollzug.
  • Wirkungsorientierung: Grundlage der Budgetplanung sind die Ziele, welche die Politik im Vorfeld festlegt. Die Verwaltung entwickelt die Leistungen, mit denen die vorgegebenen Ziele am besten – mit möglichst großer Wirksamkeit – erreicht werden können. Ob die Maßnahmen wirksam sind und uns den Zielen näher bringen, wird mit Hilfe des Wirkungscontrollings laufend überprüft.




Zeitplan - Meilensteine


2017


  • Anlagenbuch: Schulungen, Start Echtbetrieb und Integration in den Jahresabschluss
  • Wirkungsorientierung: Erarbeitung von Wirkungszielen und Messgrößen, Schulungen
  • Budgetgliederung: Definition und technische Einrichtung einer Bereichs-, Global- und Detailbudgetgliederung


2018


  • Implementierung der einjährigen und mittelfristigen Planung: Umsetzung, Schulung und Anwendung des neuen Planungstools im SAP
  • LVA 2019 nach den Regeln der VRV 2015: Budgetprozess und Vollzug nach doppischen Grundsätzen sowie auf Grund der neuen Budgetgliederung
  • Finanzrahmen und Strategiebericht: erstmalige Erstellung
  • Wirkungsorientierung: Start des Echtbetriebs durch Steuerung mittels Wirkungszielen, Kennzahlen und Maßnahmen


2019


  • Rechnungslegung und Vollzug nach doppischen Grundsätzen

  • Eröffnungsbilanz 2019: erstmalige Erstellung gem. VRV 2015


2020


  • Erster Rechnungsabschluss (für 2019) gem. VRV 2015



zu Informationen und Downloads


zu News


zu Projektteam und Kontakt


zu Statements