Vision und Mission der Fachstelle


Ziel ist die interprofessionelle Qualitätsentwicklung im Kärntner Kinderschutz:


Kinderschutz geht uns alle an! Kinder und Jugendliche haben das Recht auf ein gewaltfreies Leben und wir alle, die wir mit und für Kinder und Jugendliche arbeiten stehen in der Verantwortung Schutz vor Gewalt sicher zu stellen. Ein besonderer Fokus wird auf eine bestimmte, aber wertschätzende partnerschaftliche Kooperation mit den Eltern als erste und wichtigste Kinderschützer gelegt. Im Zentrum unseres Bemühens stehen Kinder und Jugendliche und damit deren bestmöglichen Entwicklungsbedingungen.


Durch die Fachstelle für Qualitätsentwicklung im Kärntner Kinderschutz soll sichergestellt werden, dass umfangreiches Kinderschutzwissen in der Aus- und Fortbildung der vielen Berufsgruppen (z.B. ElementarpädagogInnen, SchulpädagogInnen, Ärztinnen und Ärzte, PolizistInnen, psychosoziale Fachkräfte) die mit Kindern, Jugendlichen und Familien zu tun haben, bestmöglich platziert ist. Kinderschutzverantwortungsübernahme muss in allen Berufen, Einrichtungen und Institutionen klar wahrgenommen werden. Hierfür findet ein intensiver partnerschaftlicher Austausch mit allen Beteiligten – im Sinne eines koordinierten Bündnisses für Kinderschutz - statt.


Wichtiges Anliegen ist es, dass optimale Rahmenbedingungen im Kärntner Kinderschutz geschaffen werden. Ziel ist es, dass Hilfe und Unterstützung von Familien in herausfordernden Situationen zu frühen Zeitpunkten angenommen werden, sodass Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung und Vernachlässigung in seinen schlimmsten Formen, so umfassend wie möglich, abgewendet werden können.


zurück