Aktuelles

Naturschutzbeirat - Umweltanwalt

1. Sitzung am 28.05.2018

Bild: 1. Sitzung am 28.05.2018 11.06.2018
  • „SLF Skilifte Falkert GmbH; Erweiterung der Beschneiungsanlage; Beschluss des LVwG; Zurückweisung der Beschwerde; weitere Vorgehensweise gegebenenfalls Beschlussfassung über die Erhebung einer außerordentlichen Revision und Beauftragung eines Rechtsanwaltes mit der Ausfertigung“

  • „Toni Falkert Weg“; Erkenntnis des LVwG; Abweisung des Wiedereinsetzungsantrages; weitere Vorgehensweise; gegebenenfalls Beschlussfassung“

  • „Agrargemeinschaft Käseralpe; „Errichtung Forststraße Käseralpe 2“; weitere Vorgehensweise“

„SLF Skilifte Falkert GmbH; Erweiterung der Beschneiungsanlage; Beschluss des LVwG; Zurückweisung der Beschwerde; weitere Vorgehensweise gegebenenfalls Beschlussfassung über die Erhebung einer außerordentlichen Revision und Beauftragung eines Rechtsanwaltes mit der Ausfertigung“


Beschluss: einstimmig

Der Naturschutzbeirat hat in seiner 1. Sitzung am 28.05.2018 den einstimmigen Beschluss gefasst, keine außerordentliche Revision gegen den Beschluss des Landes-verwaltungsgerichts vom 26.04.2018, Zl. KLVwG-154/13/2018 zu erheben.



„Toni Falkert Weg“; Erkenntnis des LVwG; Abweisung des Wiedereinsetzungsantrages; weitere Vorgehensweise; gegebenenfalls Beschlussfassung“


Beschluss: Stimmenmehrheit

Der Naturschutzbeirat hat in seiner 1. Sitzung am 28.05.2018 mit der erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit den Beschluss gefasst, gegen das Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichtes vom 23.04.2018 Zl. KLVwG-828-829/2/2018 eine außerordentliche Revision zu erheben. Mit der Ausfertigung wird der Geschäftsstellenleiter Mag. Rudolf Auernig beauftragt.



Allfälliges:


„Agrargemeinschaft Käseralpe; „Errichtung Forststraße Käseralpe 2“; weitere Vorgehensweise“


Beschluss: einstimmig

Der Naturschutzbeirat hat in seiner 1. Sitzung am 28.05.2018 den einstimmigen Beschluss gefasst, die Zustellung des Bescheides an den Naturschutzbeirat als Partei bzw. die bescheidförmliche Erledigung des Antrages auf Erstreckung der Frist zur Erhebung von Einwendungen vom 03.04.2018 zu verlangen.