News

GESUNDHEITSWESEN

Schutzimpfungen

Bild: Schutzimpfungen 27.02.2019







SCHUTZIMPFUNGEN


Schutzimpfungen gehören zu den wirksamsten Vorsorgemaßnahmen

gegen Infektionskrankheiten.

Es wird daher dringend empfohlen,

die Impfungen rechtzeitig vorzunehmen.


Dazu gehört, dass die Grundimmunisierung bei Säuglingen und Kleinkindern rechtzeitig begonnen, nicht unnötig verzögert und zeitgerecht abgeschlossen wird. Darüber hinaus ist es notwendig, den Impfschutz durch Auffrischungsimpfungen in jedem Lebensalter sicherzustellen.

Das kostenlose Kinderimpfprogramm ermöglicht allen in Österreich lebenden Kindern bis zum 15. Lebensjahr Zugang zu den für die öffentliche Gesundheit wichtigen Impfungen.


Für Kinder und Jugendliche kostenfrei erhältlich sind:


  • Rotavirus: bis zum 7. Lebensmonat kostenfrei
  • 6-fach-Impfung gegen Diphtherie-Tetanus-Polio-Pertussis-Hepatitis B-Haemophilus: im 1. und 2. Lebensjahr kostenfrei
  • Pneumokokken: im 1. und 2. Lebensjahr kostenfrei
  • Masern-Mumps-Röteln: ab dem 10. Lebensmonat für alle Altersgruppen kostenfrei, Impfschutz nach 2 Impfdosen, auch für Erwachsene kostenfrei!
  • 4-fach-Impfung gegen Diphtherie-Tetanus-Polio-Pertussis: vom 7. bis zum 18. Lebensjahr kostenfrei (sofern keine Auffrischung in Pflichtschulzeit erfolgt ist)
  • Meningokokken ACWY: vom 11. bis zum 13. Lebensjahr kostenfrei
  • Hepatitis B: bis zum 15. Lebensjahr kostenfrei
  • Humane Papillomaviren: vom 10. bis zum 12. Lebensjahr kostenfrei, vom 13. bis zum 15. Lebensjahr vergünstigter Selbstkostenpreis an öffentlichen Impfstellen



Zeckenschutzimpfaktion


Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder die Zeckenschutzimpfaktion ab 01. März 2019 statt. Nach abgeschlossener Grundimmunisierung sollten die 1. Auffrischungs-impfung nach 3 Jahren und alle weiteren Auffrischungsimpfungen im Abstand von 5 Jahren erfolgen. Ab dem vollendeten 60. Lebensjahr werden Auffrischungen alle 3 Jahre empfohlen.


Impfberatungen sowie alle Impfungen laut Empfehlung des österreichischen Impfplans sind im Gesundheitsamt der BH Hermagor erhältlich! Weiterführende Informationen erhalten Sie im Fachreferat für Gesundheit unter der Telefonnummer 050536/63270 oder per Email an

bhhe.gesundheitswesen@ktn.gv.at.