Gesellschaft und Soziales / Soziale Hilfe und Leistungen

Antrag auf Leistung nach dem Kärntner Chancengleichheitsgesetz (GS-L57)

Leistungsbeschreibung

Dieser Antrag kann nur von Mitarbeitern von Gemeinden, Bezirksverwaltungsbehörden als auch dem Amt der Kärntner Landesregierung geöffnet und in Zusammenarbeit mit dem Bürger ausgefüllt und eingebracht werden.


Im E-Government Portal können folgende Anträge gestellt werden:

Antrag auf Gewährung von Hilfe zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung nach dem Kärntner Chancengleichheitsgesetz (K-ChG)
Folgende Leistungen können beantragt werden:

  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Förderung der Erziehung und Entwicklung
  • Fähigkeitsorientierte Beschäftigung und berufliche Eingliederung
  • Hilfe zur beruflichen Eingliederung
  • Hilfe durch geschützte Arbeit
  • Beschäftigungstherapie
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Sonstige Leistung


Antrag auf Therapie und Hilfsmittel sowie sonstige Unterstützungsleistungen
Folgende Leistungen können beantragt werden:

  • Therapien und Hilfsmittel
  • Sonstige Leistungen

 

Erstantrag auf Pflegeförderung für Menschen mit Behinderung (§ 15 Kärntner Chancengleichheitsgesetz – K-ChG)

  • Finanzielle Unterstützung für Pflege- und Betreuungsleistungen durch die Familie

 

Weitergewährungsantrag auf Pflegeförderung für Menschen mit Behinderung (§ 15 Kärntner Chancengleichheitsgesetz – K-ChG)

  • Finanzielle Unterstützung für Pflege- und Betreuungsleistungen durch die Familie
Kosten

Die Antragseinbringung ist für MindestsicherungsempfängerInnen kosten- und gebührenfrei.

Erledigung

Dieser Antrag kann nur von Mitarbeitern von Gemeinden, Bezirksverwaltungsbehörden als auch dem Amt der Kärntner Landesregierung geöffnet und in Zusammenarbeit mit dem Bürger ausgefüllt und eingebracht werden.